Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

OSV Hannover II holt vierten Sieg in Folge in der Kreisklasse 3

Marvin Proste trifft in der 32. Minute per Foulelfmeter

(Hannover) Auch im Nachholspiel gegen den SC Linden setzte die zweite Mannschaft des OSV Hannovers ihre Siegesserie fort. Mit dem 8:2 (2:1) Sieg ging die Mannschaft von Trainer Erwin Kobylanski am Ende das vierte Mal in Folge als Sieger von Platz. OSV zeigt sich wacher als die Gegner aus Linden Doch so deutlich wie das Ergebnis

Veröffentlicht am 29. September 2016 von

(Hannover) Auch im Nachholspiel gegen den SC Linden setzte die zweite Mannschaft des OSV Hannovers ihre Siegesserie fort. Mit dem 8:2 (2:1) Sieg ging die Mannschaft von Trainer Erwin Kobylanski am Ende das vierte Mal in Folge als Sieger von Platz.

OSV zeigt sich wacher als die Gegner aus Linden

Doch so deutlich wie das Ergebnis scheint, war es zumindest in der ersten Hälfte nicht. Der OSV kam zwar eher schleppend ins Spiel und ließ sich von der Hektik auf dem Platz anstecken. In den wichtigen Situationen konnte man aber die Ruhe behalten und die wichtigen Bälle hinten heraus klären. Somit kam kein richtiger Spielfluss zustande und Linden konnte sich mehr Chancen erspielen.

In der 13. Minute konnte der OSV dann auch mit dem ersten Torschuss durch Markus Bunkus das 1:0 erzielen. Danach kam das Team immer besser ins Spiel und erspielte sich mehr Torchancen. In der 32. Minute verwandelte Marvin Proske einen Foulelfmeter zum 2:0.

Sekunden vor der Pause nutze der SC Linden durch Berat-Onur Levent eine unübersichtliche Situation im gegnerischen Strafraum und verkürzte auf 2:1.

Trotz Rückschlag kommt der OSV wieder ins Spiel zurück

Nach der Halbzeitpause kam der OSV zielstrebiger aus der Kabine und erspielte sich schnell gute Chancen um das Ergebnis zu erhöhen.

In der 56. Minute fingen dann „die magischen 180 Sekunden“ an. David Schmiedhold traf in der 56. Minute, Dennis Nitschke in der 57. Minute und dann wieder David Schmiedhold in der 58. Minute. Diese drei Tore in drei Minuten nahm SC Linden zu diesem Zeitpunkt komplett aus dem Spiel.

Der SC verkürzte in Person von Keren Dokmetas zwar noch einmal auf 5:2. Doch der OSV war scheinbar in Torlaune und so war es wider einmal David Schmiedhold, der mit seinem dritten Tor seine überragende Leistung krönte. Doch damit nicht genug: Die eingewechselten Ivo Grillo und Andy Krajewski stellten mit ihren Toren den 8:2 Endstand her.

Mit dem Sieg bleibt man in der Kreisklasse 3 nicht nur am FC Hannover 21 dran, sondern kann mit drei Punkten in Kleefeld auch die Tabellenführung übernehmen und als Spitzenreiter in das direkte Duell gehen.


Schlagworte: Kreisklasse 3, OSV Hannover II, SC Linden

Artikelinformationen


Datum: 29. September 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Tommy Lee Kahmann


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi