Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

9-Tore Spektakel im Breisgau

Der SC Freiburg besiegt den 1.FC Nürnberg in einem turbulenten Spiel mit 6:3

Veröffentlicht am 28. Juli 2015 von

In der Redaktion wurde schon vor dem Spiel gefachsimpelt, ob der SCF mit Nils Petersen den kommenden Torschützenkönig der 2.Bundesliga in seinen Reihen hat. Nach 15 Minuten sah man sich in diesen Vermutungen bestätigt. Der 26-Jährige Petersen brachte den Absteiger nach nur 13 Minuten mit einem lupenreinen Hattrick 3:0 in Führung. Er verwandelt in der 8. sowie in der  11. Minute einen Foulelfmeter und war einige Minuten später mit einem Rechtschuss aus abseitsverdächtiger Position erfolgreich.

Frantz eröffnet weiteren Torreigen

Mike Frantz erhöhte in der 41. Minute auf 4:0 und sorgte somit für die Entscheidung. Aber nicht in diesem Spiel. Kevin Möhwald verkürzt vor der Pause auf 4:1, ehe Hanno Behrens (47.) und Alessandro Schöpf (53. Foulelfmeter) das Spiel wieder spannend machten. Freiburg übernahm nach dem Anschlusstreffer wieder die Führung des Spielgeschehens und konnte die 23.700 Zuschauer doch noch versöhnlich stimmen. Maximilian Philipp (61.) und der kurz zu vor eingewechselte Kapitän Julian Schuster (90.+1) sorgten für die Schlusspunkte und die endgültige Entscheidung.

Tabellenführung und Choreografie

Der SC Freiburg übernimmt nach dem ersten Spieltag die Tabellenführung der 2.Bundesliga und untermauert das Ziel Wiederaufstieg. Die Fanszene des SC Freiburg zelebrierte mit einer Choreografie den Anspruch für die neue Saison, während viele Fans des Clubs schon nach 45. Minuten das Dreisamstadion verließen.


Schlagworte: 1.FC Nürnberg, 2. Bundesliga, Nils Petersen, SC Freiburg

Artikelinformationen


Datum: 28. Juli 2015
Veröffentlicht von:
Bildquelle: https://www.facebook.com/SCFreiburg/photos/a.610039452379797.1073741841.171700106213736/983291725054566/?type=1&theater


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi