Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

96 fährt weiter Richtung Abstieg

Quelle: Getty Images

Werder gelingt 4:1 Sieg gegen Hannover 96. Für die Niedersachsen wird es daher langsam wirklich eng im Abstiegskampf. Schaffen sie es, sich in den restlichen 9 Spielen den Klassenerhalt zu sichern?

Veröffentlicht am 06. März 2016 von

(Hannover). Nach der 0:4 Niederlage der Hannoveraner gegen Wolfsburg am Dienstag stand das Auswärtsspiel gegen Werder unter keinen guten Sternen. Die Bremer, die zwar auch im Tabellenkeller ihre Kreise ziehen, konnten am Mittwoch gegen Leverkusen einen herausragenden 4:1 Sieg herausholen. Die Favoritenrolle für das Spiel gegen 96 im Weser Stadion gehörte damit klar den Bremern.

 

1. Halbzeit überraschend offen

Bereits in der 4. Minute hatte 96 die erste Chance zum Führungstreffer, doch dies blieb vorerst die Einzige. Bei jedem Versuch in die Nähe des Bremer Strafraums zu kommen, wurden die Hannoveraner ideenlos und unkreativ. Werder hingegen, die mit viel Druck und Schnelligkeit ins Spiel gingen, konnten durch frühe Balleroberungen die Gäste aus der Ruhe bringen. Nach einem schönen Zusammenspiel in der 18. Minute erzielte Fin Bartels das 1:0 für die Bremer. Der frühe Gegentreffer brachte die 96er sichtlich weiter aus ihrem Konzept und vergrößerte die Unsicherheit der Spieler. Claudio Pizarro konnte diese Unsicherheit in der 26. Minute ausnutzen und schoss sein 100. Bundesligator. Der Jubiläumstreffer brachte die Bremer mit 2:0 in Führung. In den letzten 15 Minuten der 1. Hälfte wurde Bremens Verteidigung immer leichtsinniger. Dies führte dazu, dass Geburtstagskind Kenan Karaman, kurz vor der Halbzeit, nach einer Ecke in der 45. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1 für 96 erzielen konnte.

Werder macht den Sack zu

In der zweiten Halbzeit sah es zunächst danach aus, als könnte Hannover noch einmal rankommen. Sie spielten von Anfang an schneller und konzentrierter als noch in der ersten Hälfte und erkämpften sich einige Chancen, die sie jedoch nicht nutzten. Die Mannschaft von Werder Bremen hingegen, die nun auf die stärkeren Hannoveraner reagierten und in der 56. Minute das 3:1 durch Theodor Gebre Selassie erzielten, waren vor dem Tor deutlich konsequenter. Nach dem erneuten  Gegentreffer verfiel 96 wieder in die unsichere Spielweise der 1. Hälfte und konnte sich spielerisch nicht mehr gegen die starke Heimmannschaft durchsetzen. Mit dem 4:1 Treffer von Zlatko Junuzović in der 67. Minute war das Spiel für die Gäste dann endgültig gelaufen.

Hannover laufen die Spiele davon

Werder Bremen konnte sich mit dem zweiten 4:1 Sieg in Folge auf Platz 13 der Tabelle vorarbeiten. Für Hannover sieht er allerdings immer schlechter aus. Sie verweilen nach wie vor auf dem letzten Tabellenplatz mit grade einmal 17 Punkten und sieben Punkten Abstand zum Relegationsplatz. Zumindest die Fans wollen die Hoffnung nicht komplett aufgeben. Schon früh sangen viele Sechsundneunzig Anhänger lautstark „96, du wirst niemals untergeh’n!“ Ob es der Mannschaft gelingt, den Abstieg in den letzten Spielen noch abzuwenden, bleibt weiter offen.


Schlagworte: 96, Abstieg, Abstiegskampf, Bremen, Bundesliga, Fans, H96, Hannover, Hannover 96, Werder, Werder Bremen

Artikelinformationen


Datum: 06. März 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Juliane Just


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi