Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

96 siegt nach Rückstand gegen Würzburg

Generated by  IJG JPEG Library

Hannover 96 konnte an den Erfolg im DFB-Pokal gegen Fortuna Düsseldorf anknüpfen, bezwingt die Würzburger Kickers nach dramatischer Schlussphase mit 3:1.

Veröffentlicht am 02. November 2016 von

(Hannover.) Das Team von Trainer Bernd Hollerbach war die Pokalniederlage im Elfmeterschießen gegen 1860 München zunächst nicht anzumerken. Die Gäste aus Würzburg ließen kaum Strafraumszenen zu, ehe Elia Soriano den Aufsteiger nach Vorarbeit von Peter Kurzweg in Führung brachte (24.). Bis auf einen Distanzschuss von Marvin Bakalorz in der 27. Spielminute wurde bei den Roten bis dato jegliche offensive Durchschlagskraft vermisst.

Karaman kommt für Maier
96-Trainer Daniel Stendel reagierte auf die ideenlose Offensive und ersetzte den unauffälligen Sebastian Maier für Kenan Karaman (38.). Doch auch der Wechsel brachte bis dahin nichts ein und so musste Hannover wieder einmal mit einem Rückstand in die Pause gehen.

Spiel gedreht in acht Minuten
Waldemar Anton holte für die Hausherren nach dem Seitenwechsel einen Elfmeter raus, den Martin Harnik souverän verwandelte (59.). Nur wenige Minuten später glänzte Anton erneut, der einen starken Pass auf Edgar Prib spielte, welcher den Ball in den Strafraum legte und durch Felix Klaus zur 2:1 Führung verwertet wurde (67.).

Harnik setzt den Schlusspunkt
Nach einer umkämpften Schlussphase zeigte Schiedsrichter Martin Thomsen in der Nachspielzeit auf den Elfmeterpunkt, da Torwart Samuel Sahin-Radlinger den Würzburger Patrick Weihrauch gefoult hatte. Doch der Keeper der Niedersachsen konnte seinen Fehler wieder gut machen und hielt den Elfmeter von Richard Weil. Die Gäste aus Würzburg warfen im Anschluss alles nach vorne, doch die Gastgeber konterten über Iver Fossum, der Martin Harnik bediente und dieser auf das leere Tor zum 3:1 einschob (90+6).

Aufwärtstrend hält an
Die 96-er stehen nach dem 3:1 Erfolg vor 31.200 Zuschauern auf Platz 3 der Tabelle und sind somit weiter im Aufstiegsrennen dabei. Nächstes Wochenende steht nun das Derby bei Spitzenreiter Eintracht Braunschweig an.


Schlagworte: 2. Bundesliga, Fußball, Hannover 96, Harnik, Sahin-Radlinger, Würzburger Kickers

Artikelinformationen


Datum: 02. November 2016
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi