Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Aufsteiger schlägt Absteiger

96-dresden

In der Partie zwischen Hannover 96 und der SG Dynamo Dresden, traf ein Absteiger auf einen Aufsteiger. Hannover hatte zuletzt starke Probleme mit der Chancenverwertung. Dresden hingegen kann sich auf einem guten Start in die neue Spielzeit ausruhen und somit ohne Druck in die Partie gegen den vermeintlichen Aufstiegsaspiranten gehen.

Veröffentlicht am 13. September 2016 von

Vor der Partie war der Einsatz von Mittelfeldspieler Sebastian Maier noch fraglich. Doch sowohl Maier, als auch der kürzlich genesene Artur Sobiech, stehen im Aufgebot der Roten für die heutige Partie. Hannover will nach dem 1:1 im letzten Ligaspiel, in Bochum, mit drei Punkten den Anschluss an Spitzenreiter Braunschweig halten. Der Gast, die SG Dynamo Dresden, reist mit einem 1:0 Sieg gegen den FC St. Pauli im Gepäck in die Landeshauptstadt an. Als Favoriten gehen aber die Niedersachsen ins Spiel, die auch im heutigen Spiel ihre Aufstiegsambitionen unterstreichen wollen.

Stefaniak´s Traumfreistoß bringt Dynamo die Führung

Hannover zeigte von Anfang an, wer die Favoritenrolle der heutigen Partie innehaben sollte. So kamen die Roten zu zahlreichen Ecken, aus denen aber kein Torerfolg resultierte. Die erste riesige Möglichkeit aus dem Spiel heraus, hatten dann aber die Gäste aus Dresden. Nach einem Zuspiel in die Mitte auf Aosman, konnte dieser den Ball nicht an Tschauner vorbei im Tor unterbringen. Im Direkten Gegenzug hatte Füllkrug die Führung auf dem Fuß, traf den Ball jedoch nicht richtig und schoss so seinen Gegenspieler an. In der 18. Minute gab es einen Freistoß für Dynamo aus dem rechten Halbfeld. Tschauner rechnete aus dieser Position wohl mit einer Flanke, doch Stefaniak trat den Ball direkt aufs Tor und ließ dabei dem überraschten 96-Keeper keine Chance. Der Gegentreffer brachte die Roten etwas aus dem Konzept, diese konnten ihr Spiel aus den Anfangsminuten nur noch teilweise auf dem Platz zeigen. In der 34 Minute kam dann für die Hannoveraner auch noch etwas Pech hinzu. Schiedsrichter Storks ließ nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen Hartmann und Klaus weiterspielen. So ging es am Ende mit einer 1:0 Führung für Dresden in die Pause.

Ballas mit dem zweiten Traumtor – und 96 dezimiert sich selbst

Am Anfang der zweiten Hälfte versuchten die Hannoveraner wieder mehr die SG unter Druck zu setzen. Dies gelang jedoch nur teilweise, oftmals gelang es den Gästen sich aus dem hohen Pressing zu befreien. Nach einem Fehlpass von Sane, kam Dresden zur ersten Möglichkeit im zweiten Durchgang, doch Tschauner tauchte gegen Testroet blitzschnell ab. In der 55 Minute versuchte Trainer Daniel Stendel mit einem Doppelwechsel für frischen Wind im Offensivspiel sorgen. Doch erst kam es ganz Bitter für die Roten. Zunächst verpasste Maier nach einer tollen Einzelaktion das Leder im Tor unterzubringen und im Gegenzug, brachte Ex-96 Spieler Florian Ballas den Ball mit einem Distanzschuss im Tor der Roten unter. Hannover wollte eine schnelle Antwort auf das gefallene Tor zeigen, doch Karaman scheiterte in der 62 Minute gegen Teixeira. Die Partie entschied sich, als Sane die Sicherungen durchbrannten und sich gegen Kutschke, nach einem Zweikampf, zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und folgerichtig mit glatt Rot vom Platz verwiesen wurde. Karaman verpasste am Ende noch den Ehrentreffer, als er alleine vor Schwäbe am U 21- Nationalkeeper scheiterte.

Dynamo Dresden zog mit diesem Sieg an Hannover in der Tabelle vorbei und kann nun mit zwei Siegen in Folge in das kommende Spiel zuhause gegen Erzgebirge Aue gehen. Die Hannoveraner treffen nun mit einem Punkt aus den letzten beiden Spielen am kommenden Sonntag auf Arminia Bielefeld.

Hannover 96:

Tschauner – Sorg, Anton, Sane, Albornoz – Schmiedebach, Fossum (75.Prib), Maier – Klaus, Füllkrug (55. Sobiech), Harnik (55. Karaman)

SG Dynamo Dresden:

Schwäbe – Teixeira, J. Müller, Ballas, F. Müller – Aosman, Hartmann, Lambertz – Gogia (72. Konrad), Testroet (64 Kutschke), Stefaniak (76. Kreuzer)


Schlagworte: 2. Bundesliga, 4. Spieltag, Hannover 96, SG Dynamo Dresden

Artikelinformationen


Datum: 13. September 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Björn Beinhorn


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi