Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Auftakt der Champions League

cl-pokal

Der Auftakt der Champions League steht an und die vier Deutschen Clubs können und müssen sich beweisen. Bayern München, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen haben es geschafft und bereiten sich intensiv auf ihre Aufgaben vor.

Veröffentlicht am 13. September 2016 von

Bayern München

 

Der FC Bayern München geht mit einem 2:0 Sieg über Schalke 04 in die Partie. Der Gegner heißt FK Rostow und kommt aus Russland. Bei der Partie gegen den Champions League Neuling, muss Ancelotti noch immer auf Kingsley Coman, Arjen Robben und Jerome Boateng verzichten. Ein schwieriges Auswärtsspiel kommt auf die Bayern zu, denn nicht immer glänzen die Bayern gegen die Russischen Vereine. Der unbekannte Gegner darf für die Mannschaft aber keine Ausrede sein, sagte Thomas Müller. Die Bayern gehen wie in jedem Spiel als Favorit in die Partie und haben sich erneut als Titelanwärter ausgesprochen. Carlo Ancelotti beginnt damit seine Aufgabe, Titelgewinn.

 

Borussia Dortmund

 

Die Borussia aus Dortmund muss sich nach der Schlappe gegen Aufsteiger Leipzig neu sammeln und ein Zeichen setzen. Im Spiel gegen Legia Warschau hofft Thomas Tuchel daher auf eine Reaktion. „Wir müssen wieder ins Spiel finden und unsere stärken ausspielen“ sagte Mario Götze zu den Medienvertretern und hofft auf einen erneuten Startelfeinsatz gegen das Polnischen Spitzenteam. Die Leistung des im Sommer zurückgekehrten Götze wird immer besser und tut der Mannschaft sichtlich gut, erklärte TV Experte Mathäus nach dem Spiel bei RB Leipzig. Die Borussia reißt mit kompletter Mannschaft an und kann auf jeden Spieler zurückgreifen, was die Qual der Wahl für Tuchel bedeutet nach dem Spiel gegen RB Leipzig.

 

Borussia Mönchengladbach

 

Auf Mönchengladbach wartet wohl die schwerste Aufgabe der Bundesligisten in der ersten Runde. Die Mannschaft muss gegen die Starauswahl von Manchester City antreten und trifft auf einen alten Bekannten. Neu Trainer Pep Guardiola lässt gute Erinnerungen in Gladbach aufkommen. Denn die Borussia hat gegen Guardiola wichtige Siege und Punkte einfahren können in seiner Zeit bei Bayern München. Dennoch braucht die Borussia einen „Sahnetag“ sagte Max Eberl dem Kicker. Cheftrainer Schubert sagte im Anschluss der Pressekonferenz, „Wir werden uns so teuer wie möglich verkaufen“.

 

Bayer 04 Leverkusen

 

Leverkusen erwartet zum Auftakt der Champions League Saison den ZSKA Moskau. Die Mannschaft um Trainer Schmidt, kennt sich bereits mit den Russischen Mannschaften aus, denn im vergangenem Jahr hatte es das Team mit Zenit St. Petersburg zu tun. In der Startelf können die Fans mit Sicherheit auf Pohjanpalo setzen, der den HSV mit einem Hattrick wieder nach Hause schickte. Schmidt setzt auf die Heimstärke seiner Mannschaft und stellt dementsprechend offensiv auf. Eine interessante und attraktive Partie können die Zuschauer daher erwarten.


Schlagworte: Bundesliga, Champions-League

Artikelinformationen


Datum: 13. September 2016
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi