Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Kolumne

Auftakt nach Maß für den Hamburger SV

Wer geglaubt hatte, dass es nach der vergangenen Saison anders für den HSV weiter gehe, wurde am Samstagmittag eines Besseren belehrt. Die Hamburger zeigten eine erstaunliche Frühform und schieden wie erwartet gegen Carl Zeiss Jena aus dem DFB-Pokal aus.

Veröffentlicht am 11. August 2015 von

Der HSV schaffte es mit dem Ausscheiden aus dem DFB-Pokal am vergangenen Samstag gegen den Regionalligisten Carl Zeiss Jena, nahtlos an die Leistungen der letzten Spielzeit anzuknüpfen. Trainer Bruno Labbadia sagte nach dem 2:3 nach Verlängerung : „Ich bin froh zu sehen, dass die Vorbereitung auf dieses Spiel fast perfekt funktioniert hat.“ Kleiner Wehrmutstropfen beim Relegations Dino: Die Verlängerung. „Eigentlich hatte ich für 90 Minuten geplant“, gesteht Labbadia, „aber Gregoritsch passiert da dieser blöde Fehler in der 94. Minute, der zum Tor führt und uns 30 weitere Minuten bescherte. Trotzdem kein Vorwurf an ihn, denn er ist ja noch neu bei uns, deshalb hat er noch nicht alle HSV-Tugenden verinnerlicht.“

Auch Stürmer Pierre Michel Lasogga blickt positiv auf das Spiel und auch in die Zukunft: „Wir stecken mitten in der Vorbereitung für die Relegation, deshalb war es ganz gut, mal über 120 Minuten ranzumüssen.“ Als nächster Gegner wartet jetzt der FC Bayern München am Freitag zum Bundesligaauftakt auf die Hansestädter: „Wenn wir uns bei den Bayern zu Saisonbeginn direkt sechs Tore fangen, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen“, so der Stürmer aus Hamburg. Auch der Trainer pflichtet ihm bei: „Wenn wir zum Auftakt gegen die Bayern mit mindestens fünf Toren Unterschied verlieren und vielleicht sogar noch einen rote Karte kassieren, kann man von einem optimalen Saisonstart im Stile eines Bundesligadinos sprechen“, zeigte sich Labbadia kämpferisch.


Schlagworte: Bruno Labbadia, Bundesliga, DFB-Pokal, Fußball, HSV

Artikelinformationen


Datum: 11. August 2015
Veröffentlicht von:
Korrektur: Isabel Fröbius


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi