Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Bayern verpasst vorzeitige Meisterschaft

??????????????????????????????

Für den FC Bayern München ist es ein Spiel um die frühe Meisterschaft, für Borussia Mönchengladbach ein Spiel um die Champions League Plätze.

Veröffentlicht am 30. April 2016 von

(Hildesheim). Der FC Bayern München tritt die Partie mit acht Veränderungen in der Startelf an. Unteranderem sind Thomas Müller und Jerome Boateng wieder dabei.  Gladbach braucht Punkte für die Champions League Plätze und Bayern braucht einen Sieg für die Meisterschaft.

Schnellste Führung für Bayern

Das Spiel beginnt mit einer harmlosen Ecke für die Bayern in der vierten Minute, daraus entwickelt sich die zweite Ecke. Kimmich schlägt die Ecke in die Mitte zu Müller, welcher den Ball ins Tor schießt. Es sieht so aus, als ob Tasci seine Fußspitze noch dran hat und somit wird das Tor ihm anerkannt. Im späteren Verlauf der ersten Halbzeit wird wissenschaftlich belegt, dass Thomas Müller das Tor gemacht hat, da Tasci den Ball gar nicht berührt hat. Der 20. Saisontreffer für den Stürmer. Die Gladbacher sind nicht von dem Tor eingeschüchtert, im Gegenteil, sie stehen für eine Auswärtsmannschaft in der Allianz Arena hoch und spielen selbstbewusst. Die Bayern spielen hingegen, mit ungewöhnlichen 53 Prozent Ballbesitz, aggressiv und grob. Nach einer halben Stunde ist zu erkennen, dass die Fohlen in der Partie was mitnehmen wollen und nicht aufhören zu kämpfen, das macht die Partie interessant. Seit der sechsten Minute gab es keinen Torabschluss mehr für die Bayern. Die Gladbacher hingegen hatte zwei gute, welche aber Manuel Neuer souverän halten konnte.

Dass der FC Bayern München keine Kontermannschaft ist, ist aufgrund des vielen Ballbesitzes und der Dominanz wohl jedem klar, dennoch hatten sie zwei gute Konter in diesem Spiel. Der Borussia hat nicht viel zum Ausgleichstreffer gefehlt, da die Taktik und das Laufverhalten gestimmt hat. Trotzdem gehen die Bayern mit einer 1:0 Führung, nach einer Standardsituation, in die Halbzeitpause. Es ist die schnellste Führung des Rekordmeisters in der aktuellen Saison.

Gladbach holt einen Punkt

Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Zusammenprall von Traoré und Bernat. Die beiden treffen mit beiden Knien aufeinander, Traoré muss daraufhin für drei Minuten am Seitenaus behandelt werden, bevor er wieder rein darf. Nach rund zehn gespielten Minuten kommen die Bayern nur schwer ins Spiel, was wahrscheinlich daran liegt, dass sie so mit dieser Mannschaft vor dieser Partie noch nie zusammen gespielt haben. In der 69. Minute hat André Hahn eine Riesenchance zum Ausgleichstreffer. Herrmann spielt links zu Hahn in die Mitte, welcher im Zentrum komplett frei ist. Hahn schießt jedoch knapp daneben. Die Gladbacher sind nicht weit entfernt vom Tor. In der 72. Minute ist es dann soweit, die vorzeitige Meisterschaft geht den Bayern flöten. Lars Stindl spielt den Ball mit einem überragenden Pass ins Zentrum zu Hahn, welcher wieder frei in der Lücke der Bayern steht. Hahn locht den Ball ins rechte Eck ein, der fünfte Saisontreffer für den Gladbacher. Borussia Mönchengladbach verteidigt in den letzten zehn Minuten sehr stark und dadurch können die Bayern kein Tor mehr erzielen.

Das Spiel geht 1:1 aus. Die Mentalität und die fußballerische Qualität von den Gladbachern stimmte vom Anfang bis zum Ende, der Punkt war mehr als verdient. Die Bayern hingegen hätten mit einem Sieg den 26. Meistertitel in der Vereinsgeschichte frühzeitig einfahren können. Nun ist die Meisterfeier nächste Woche in Ingolstadt angesetzt.


Schlagworte: Borussia Mönchengladbach, Championsleague, FC Bayern München, Jerome Boateng, Meisterschaft, Thomas Müller

Artikelinformationen


Datum: 30. April 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Nicole G.


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi