Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Eishockey - Eishockey - DEL

DEL: Haie gehen in Iserlohn unter

Die Kölner Haie mussten in der DEL eine schmerzhafte 1:6-Niederlage bei den Iserlohn Roosters hinnehmen. Haie-Coach Niklas Sundblad gerät immer mehr unter Druck.

Veröffentlicht am 12. Januar 2016 von

Der Start in die Partie war für den KEC schon alles andere als wünschenswert: Ganze 69 Sekunden brauchten die Roosters, um durch Cody Sylvester in Führung zu gehen.

In der Folge gab es Chancen auf beiden Seiten.  Allein zwei Powerplays in den ersten 20 Minuten ließen die Haie ungenutzt.  Die Roosters hingegen nutzten ihr erstes Powerplay der Partie, um durch Mike York auf 2:0 zu erhöhen. Anschließend gelang den Kölner Gästern nur noch sehr wenig.

Zwar bemühten sich die Haie wieder zurück ins Spiel zu gelangen, doch die 3:0-Führung durch Nicholas Petersen kurz vor Ende des ersten Drittels war für die Mannschaft von Niklas Sundblad ein herber Rückschlag. Fortan konnte es für die Haie nur noch darum gehen, sich achtbar aus der Partie zu verabschieden. Das gelang ihnen allerdings nicht.

Nachdem Caporusso einen Penalty zum 4:0 verwandelte, kam es zu einem Fight zwischen Colton Teubert und KEC-Kapitän Moritz Müller. Nach einigen schweren Treffern von Müller, setzte Teubert schlussendlich die entscheidenden Punches. Johannes Salmonsson sorgte kurz darauf für den einzigen Treffer der Domstädter. Doch die Freude darüber hielt nicht lange an. In doppelter Unterzahl mussten die Haie durch Raymond den fünften Gegentreffer hinnehmen. Wenig Später traf Brooks Macek zum 6:1-Endstand.

Charlie Stephens stellte nach der Partie selbstkritisch fest: „So, wie wir gespielt haben, hatten wir keine Chance zu gewinnen. Wir haben zu viele Fehler gemacht. Iserlohn hat gut gespielt, aber wir haben ihnen auch viele Möglichkeiten gegeben – genauso wie im letzten Spiel gegen Ingolstadt. Wir müssen etwas ändern. Wir machen wieder und wieder die gleichen Fehler und dann kommt am Ende immer das Gleiche dabei heraus. Es ist zum wahnsinnig werden.“

Nach solch einer herben Niederlage und Platz elf in der Tabelle steht Trainer Niklas Sundblad in der Kritik. Die kommenden Tage werden zeigen, ob die Verantwortlichen des KEC weiterhin Geduld mit Sundblad haben oder sich für einen Trainerwechsel entscheiden.


Schlagworte: Charlie Stephens, DEL, Eishockey, Iserlohn Roosters, Johannes Sakmonsson, KEC, Kölner Haie, Moritz Müller, Nicholas Petersen, Niklas Sundblad

Artikelinformationen


Datum: 12. Januar 2016
Veröffentlicht von:
Korrektur: Thomas Fetzer


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi