Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Die Nordiren im Portrait – Das Überraschungsteam der EM?

during the UEFA EURO 2016 Group C match between Ukraine and Northern Ireland at Stade des Lumieres on June 16, 2016 in Lyon, France.

Seit dem 10. Juni rollt der Ball in Frankreichs Stadien: Die Europameisterschaft ist im vollen Gange und hat bereits für viel Aufregung und Euphorie gesorgt. Mit Nordirland ist erstmals ein Team dabei, welches mit dem Erreichen der EM-Vorrunde einen ihrer größten Erfolge feiern konnte.

Land: Nordirland
Einwohner: 1,84 Millionen
Weltranglistenplatz: 25
Bisherige EM-Teilnahme: 0

Veröffentlicht am 20. Juni 2016 von

Sie waren noch nie bei einer Fußball-Europameisterschaft dabei und haben seit ihrem ersten Spiel in der EM-Gruppenphase den Kritikern nicht nur eine Parole bieten können. Zwar sprang beim 1:0 gegen Polen kein Dreier raus – zeigten sie aber immer wieder, dass sie durchaus fußballerische Qualitäten besitzen. Denn spätestens nach dem beachtlichen 2:0 Sieg über die Ukraine haben sich die Nordiren auf den Radar aller EM-Zuschauer gespielt. In der Gruppe C trifft Nordirland am 21.06.2016 im Prinzenpark in Paris auf die deutsche Nationalmannschaft. Insbesondere nach der durchwachsenden Leistung gegen die Polen, stehen die Deutschen unter Druck. Denn das 0:0 gegen Polen hat wohl eher an ein Drittliga-Spiel erinnert als an ein Spiel des amtierenden Fußball-Weltmeisters.

Der Dreh- und Angelpunkt: Steven Davis

Der Großteil des Kaders von Nordirland kickt in der zweiten, beziehungsweise dritten englischen Liga. Mit Steven Davis hat Nordirland einen erfahrenen Mittelfeldakteur, der nicht nur seit vier Jahren beim Premier League-Club Southampton fester Bestandsteil ist, sondern als Kapitän mit seiner Übersicht und starkem Zweikampfverhalten brilliert. Der 31-jährige Routinier spielt seit über einem Jahrzehnt für die nordirische Nationalmannschaft und feierte seine größten sportlichen Erfolge in Schottland. Mit den Glasgow Rangers wurde Davis dreimal Meister, einmal Cup- und zweimal Ligacupsieger.

Der Star: Kyle Lafferty

Der Stürmer vom Premier League-Club Norwich City traf in 24 EM-Qualifikationsspielen zehn Mal. Mit seinen 1,93 Meter gehört der bullige Mittelstürmer zu den absoluten Leistungsträgern im Team von Trainer Micheal O´Neill. Der 28-Jährige ist bei den Nordiren nicht mehr wegzudenken. Kopfballstärke, unbändiger Wille und eine starke Physis zeichnen ihn aus.

Die Geschichte des Toptorjägers: ‘Will Grigg is on fire‘

Sicherlich einer der Überraschungsspieler bei der EM. Will Grigg. Nicht nur die Tatsache, dass die Fans von der britischen Insel ihrem Star einen eigenen Song widmeten. „Will Grigg’s on fire“, eine Neu-Interpretation des Songs „Freed from desire“ von Gala, sondern dass jener Will Grigg in der abgelaufenen Saison 25 Tore für den Aufsteiger Wigan Athletic in der League One  erzielte und seine Mannschaft in die zweit höchste englische Liga schoss. Sicherlich ein Spieler, den die Deutschen am kommenden Dienstagabend nicht außer Acht lassen sollte.

Der Trainer: Micheal O´Neill

Dem früheren Nationalspieler gelang es, aus einer durchschnittlichen Truppe ein ernstzunehmendes Ensemble zu formen. Seit seiner Amtsübernahme Dezember 2011 schaffte er es nicht nur erstmalig mit seinem Team zur Europameisterschaft, sondern stellte zwischen März 2015 und März 2016 mit zehn Spielen ohne Niederlage einen neuen Landesrekord auf. Und spätestens nach dem glorreichen Spiel gegen die Ukraine darf das wohl am schwächsten besetzte Team bei dieser EM, selbst im Falle einer Niederlage, vor ihrem letzten Gruppenspiel gegen Deutschland in Paris plötzlich vom Einzug ins Achtelfinale träumen.

Der Kader Nordirlands

Tor

1 Michael McGovern (Hamilton Academical, SCO), 12 Roy Carroll (Linfield FC), 23 Alan Mannus (St. Johnstone FC, SCO)

Verteidigung

2 Conor McLaughlin (Fleetwood Town, ENG), 4 Gareth McAuley (West Bromwich Albion, ENG), 5 Jonathan Evans (West Bromwich Albion, ENG), 6 Chris Baird (Derby County, ENG), 15 Luke McCullough (Doncaster Rovers, ENG), 17 Patrick McNair (Manchester United, ENG), 18 Aaron Hughes (Melbourne City, AUS), 20 Craig Cathcart (Watford FC, ENG), 22 Lee Hodson (Milton Keynes Dons, ENG)

Mittelfeld

3 Shane Ferguson (Millwall FC, ENG), 7 Niall McGinn (Aberdeen FC, SCO), 8 Steven Davis (Southampton FC, ENG), 13 Corry Evans (Blackburn Rovers, ENG), 14 Stuart Dallas (Leeds United, ENG), 16 Oliver Norwood (Reading FC, ENG), 19 Jamie Ward (Nottingham Forest, ENG)

Angriff

9 Will Grigg (Wigan Athletic, ENG), 10 Kyle Lafferty (Norwich City, ENG), 11 Conor Washington (Queens Park Rangers, ENG), 21 Josh Magennis (Kilmarnock FC, SCO)


Schlagworte: Europameisterschaft 2016, Gruppe C, Nordirland

Artikelinformationen


Datum: 20. Juni 2016
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi