Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Reitsport

Dressurdamen auf Erfolgskurs: Junge Reiter und Juniorin für Awards nominiert

fotolia_104453205

Zum Ende der hocherfolgreichen Turniersaison dürfen sich die deutschen Jungen Reiterinnen der Dressur und die Juniorin Semmieke Rothenberger nun neben dem Titel „Mannschaftseuropameister“ in beiden Lagern auch über die Nominierungen zu wichtigen Preisen freuen.

Veröffentlicht am 25. September 2016 von

(Hannover) Die Deutsche Sporthilfe ehrt traditionell die deutschen Nachwuchssportler, die sich durch ihre Erfolge bei Weltmeisterschaften oder Europameisterschafen in besonderer Weise von der Konkurrenz absetzten. Geehrt werden am siebten Oktober Athleten der Kategorien Einzel und Mannschaft, sowie Behinderten- und Gehörlosensport.

Nominierung für die jungen deutschen Dressurreiter

Nun gab die 14-köpfige Jury die nominierten Mannschaften und Einzelsportler bekannt. Unter den drei nominierten Teams ist auch die deutsche Dressurequipe der Jungen Reiter (U21). Anna-Christina Abbelen, Leonie Richter, Anna-Lisa Theile und Jil-Marielle Becks gewannen bei den diesjährigen Europameisterschaften im spanischen Oliva Nova die Goldmedaille. Konkurrenz bekommen die Dressurreiterinnen von der Juniorenmannschaft der Skisprung Herren, und dem Bobteam Johannes Lochner und Joshua Blum.

Vergangene Sieger als Stars im Sport

Seit 38 Jahren ehrt die Deutsche Sporthilfe die bedeutendsten  Athleten und Talente des deutschen Sports. Viele der bisherigen Nominierten und Sieger entwickelten sich zu internationalen Stars der Sportlerszene. So zum Beispiel die Biathleten Michael Groß (1981), und Magdalena Neuner (2007/2008) oder auch die Skifahrerin Maria Höfl-Riesch (2004).

Nominierung für Semmieke Rothenberger

Doch nicht nur die Junge Reiter Equipe ist für einen Preis nominiert, auch im Lager der Jungen Reiter erhielt eine Sportlerin eine wichtige Nominierung. Wer sich im deutschen Dressursport umsieht, der kommt an einem Namen nicht vorbei: Rothenberger. Die fünfköpfige Familie Rothenberger steht für erfolgreichen Dressursport. Nach zahlreichen Erfolgen bei Nationenpreisen, den Deutschen Meisterschaften und Europameisterschaften ist die Juniorin Semmieke Rothenberger nun durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) für den „Pjotr Nurowski Best Young European Athlete“-Preis vorgeschlagen worden.

Der „Pjotr Nurowski Best Young European Athlete“-Preis

Der „Pjotr Nurowski Best Young European Athlete“-Preis wird seit dem Jahre 2011 durch das Europäische Olympische Komitee (EOC) vergeben. Er soll zum Andenken an den bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommenden polnischen Sportfunktionär Pjotr Norowksi dienen. Der Preis richtet sich an die besten unter 19-Jährigen Nachwuchssportler Europas, zu denen auch Semmieke Rothenberger gehört.

Semmiekes Erfolge

Sie war im Juli mit ihrem Pferd Dissertation Mitglied der deutschen Juniorenmannschaft (U18), die bei den Europameisterschaften in Spanien Gold gewann. Zusätzlich nahm Semmieke noch die Silbermedaille im Einzel und in der Kür mit nach Hause. Sie knüpfte damit nahtlos an ihre Erfolge im vorigen Jahr mit der Stute Geisha an. Bereits im Ponylager (U16) wurde die heute 17-Jährige Reiterin mit ihren Ponys Deinhard B und Golden Girl Mannschafts-, Einzel- und Küreuropameisterin. Ob sie ihrer Titelsammlung demnächst auch den „Pjotr Nurowski Best Young European Athlete“-Preis hinzufügen kann, entscheidet sich am 21. Oktober bei der EOC-Generalversammlung in Minsk.


Schlagworte: Deutsche Sporthilfe, Dressur, EOC, Junge Reiter, Junioren, Semmieke Rothenberger

Artikelinformationen


Datum: 25. September 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Maya de Wall


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi