Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Elfmeterschießen kostet den Titel

Champions League Finale der Frauen

Das Champions League Finale der Frauen war dieses Jahr eine Neuauflage des Finals von 2013. Nach einem späten Ausgleich scheitern die Wolfsburg-Mädels im Elfmeterschießen.

Veröffentlicht am 28. Mai 2016 von

Im italienischen Reggio Emilia kam es am Freitagabend zur Neuauflage des Finals von 2013. Der VFL Wolfsburg hatte nur noch Olympique Lyon vor sich, um den Champions League Titel für sich zu entscheiden. Eine Entscheidung sollte es aber erst im Elfmeterschießen geben.

Zwei Wechsel beim Pokalsieger

Der frisch gebackene DFB-Pokal Sieger aus Wolfsburg veränderte seine Startaufstellung zweimal. Statt Bachmann und Wedemeyer standen nun Bussaglia und Blässe in der Startaufstellung. Bei Olympique Lyon stand die deutsche Nationalspielerin Pauline Bremer für den schwedischen Superstar Schelin in der Startaufstellung.
Nach mutigen Anfangsminuten der Wolfsburger übernahmen die Französinnen das Spielgeschehen. Nach einem starken Lauf über die Außenbahn von Bremer musste Hegerberg in der Mitte nur noch einschieben. Nach zwölf Spielminuten lagen die Wolfsburgerinnen nun im Rückstand und auch nach dem 1:0 bestimmte Lyon das Spiel. Vorm Tor waren sie aber nicht konsequent genug und so verpassten sie mehrfach die Chance die Führung zu erhöhen.
Auch in Halbzeit zwei änderte sich das Spielgeschehen kaum. Unzählige Chancen verhinderte die Wolfsburger Abwehrkette und Bussaglia musste sogar auf der Linie klären.

Popp rettet Wolfsburg in die Verlängerung

In der 88. Spielminute unterbrach Popp die Siegesfeier der Französinnen. Die bereits zum Jubeln bereitstehende Mannschaft aus Lyon wurde in der 88. Minute noch einmal ins Mark getroffen und der VFL konnte kurz vor Schluss noch den Ausgleich erzielen und sich so in die Verlängerung retten.
Die Verlängerung konnte allerdings auch keine Entscheidung bringen und so sollte sich das Spiel im Elfmeterschießen entscheiden.
Popp verwandelte den ersten sicher und die Torschützin Hegerberg verschoß und brachte den VFL somit in die bessere Position. Nach vier weiteren verwandelten Elfmetern verloren die Wolfsburg-Mädels aber die Nerven und nach zwei verschossenen Elfmetern durften die Französinnen aus Lyon jubeln.
Nach 2011 und 2012 holen die Französinnen den dritten Titel für Olympique Lyon.


Schlagworte: Champions-League, Elfmeterschießen, Frauen, Olympique Lyon, UEFA, VfL Wolfsburg

Artikelinformationen


Datum: 28. Mai 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Patrick Herrmann


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi