Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

EM Countdown – Der Underdog aus dem hohen Norden

Island

Der Underdog sorgte bei der Qualifikation für große Überraschungen mit Siegen über die Niederlande und Griechenland. In der Gruppe bekommen sie es mit Ungarn, Österreich und den Portugiesen zu tun.

Veröffentlicht am 01. Juni 2016 von

Bisherige EM-Teilnahmen: 0

Größte Erfolge: –

(Hannover) Die kleine Insel aus dem Nordatlantik, die mit gerade einmal 328.000 Einwohner Bewohnungsärmer als die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover ist, konnte sich sehr überraschend in Ihre Qualifikation gegen die Topnationen aus den Niederlanden und Griechenland durchsetzen. Als Gruppensieger qualifizierte sich das Nationalteam für ihre erste Europameisterschaftsendrunde. Eine Mannschaft ohne großen Namen, die vielmehr über die Geschlossenheit agierte. Auf der kleinen Insel, die sich bis jetzt lediglich im Handball einen Namen machen konnte (Olympia Silber in Peking), bekommt Fußball einen immer größer werdenden Stellenwert. Es wird vermehrt in die Infrastruktur und die Trainingsmöglichkeiten für die Jugendspieler gesetzt.  Alle Spieler verdienen Ihr Geld im Ausland größtenteils in Schweden, Norwegen und Dänemark. Vereinzelte Spieler verdienen ihr Geld aber auch in Topligen, wie Gilfy Sirgurdsson in England oder Alfred Finnbogason der beim deutschen Bundesligisten FC Augsburg kickt.

In der Gruppenphase bekommen es die Isländer mit unserem Nachbarn aus Österreich, sowie den Nationen aus Ungarn und Portugal zu tun. Ziel dürfte es sein sich als einer der besten Gruppendritten zu qualifizieren, da die Isländer eher Außenseiterchancen besitzen.

Der Superstar:

Der 26-jährige Gilfy Sirgurdsson, der zurzeit beim englischen Erstligisten Swansea City unter Vertrag steht, sticht als überragender Spieler bei den Isländer heraus. Der Ex-Hoffenheimer überzeugt mit einer brillianten Technik und einem exzellenten Spielverständnis. Der 10er wird bei der EM gesetzt sein. Seine Aufgaben bei der EM wird sein, als offensiver Mittelfeldspieler, das Offensivspiel zu gestalten und seine Mitspieler in Szene zu setzen. Auch mit seinem guten Schuss und seinen gefährlichen Freistößen, kann er seiner isländischen Elf bei dieser EM helfen.

Der Trainer:

Der gebürtige Schwede Lars Lagerbäck, war insgesamt 9 Jahre lang Nationaltrainer seines Geburtslandes. Diese führte er bei den Weltmeisterschaften 2002 und 2006 bis ins Achtelfinale und bei der EM 2004 ging die Reise bis ins Viertelfinale. 2011 stand er in der engeren Auswahl für den Trainerposten des österreichischen Fußballbund, dieser entschied sich letztendlich aber für Marcel Koller. So wurde der Schwede im Oktober 2011 Nationaltrainer der kleinen Insel. Die Entscheidung sollte sich schließlich auszahlen. So scheiterte er mit seinem Team in den Playoffs für die WM-Qualifikation 2014 gegen Kroatien. Zwei Jahre später haben die Isländer es endlich geschafft, die erste Qualifikation für eine EM-Endrunde. Lagerbäcks Assistent Heimir Hallgrímsson wurde nun auch als Teamchef gleichgesetz. Wie weit es das Trainerduo schafft bleibt abzuwarten

 

Der Kader Islands

Tor

Hannes Þór Halldórsson (FK Bodø/Glimt, NOR)

Ögmundur Kristinsson (Hammarby IF, SWE)

Ingvar Thor Jónsson (Sandefjord Fotball, NOR)

 

Verteidigung

Birkir Már Sævarsson (Hammarby IF, SWE)

Ragnar Sigurðsson (FK Krasnodar, RUS)

Kári Árnason (Malmö FF, SWE)

Ari Freyr Skúlason (Odense BK, DEN)

Haukur Heiðar Hauksson (AIK Solna, SWE)

Sverrir Ingi Ingason (Sporting Lokeren, BEL)

Hörður Björgvin Magnússon (AC Cesena, ITA)

Hjörtur Hermannsson (IFK Göteborg, SWE)

 

Mittelfeld

Aron Einar Gunnarsson (Cardiff City FC, ENG)

Emil Hallfreðsson (Udinese Calcio, ITA)

Birkir Bjarnason (FC Basel, CH)

Jóhann Berg Guðmundsson (Charlton Athletic FC, ENG)

Gylfi Þór Sigurðsson (Swansea City FC, ENG)

Theódór Elmar Bjarnason (Aarhus GF, DEN)

Rúnar Már Sigurjónsson (GIF Sundsvall, SWE)

Arnór Ingvi Traustason (IFK Norrköping, SWE)

 

Angriff

Eiður Smári Guðjohnsen (Molde FK, NOR)

Kolbeinn Sigþórsson (FC Nantes, FRA)

Alfreð Finnbogason (FC Augsburg, GER)

Jón Daði Böðvarsson (1. FC Kaiserslautern, GER)


Schlagworte: EM 2016, Gilfy Sirgudsson, Gruppe F, Island, Lars Lagerbäck, Niederlande

Artikelinformationen


Datum: 01. Juni 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Björn Beinhorn


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi