Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

EM-Countdown: Three Lions – jung und wild

England

Der Weg zur Europameisterschaft (HANNOVER) Die „Three Lions“ konnten eine weiße Weste in der Qualifikation zur Europameisterschaft bewahren und haben alle zehn Spiele gewonnen. Dabei schossen Sie 31:3 Tore und bewiesen, dass man mit der Mannschaft rechnen muss. Größter Konkurrent in der Gruppe war die Schweiz, die sich ebenfalls für das Turnier qualifizieren konnte. Die

Veröffentlicht am 10. Juni 2016 von

Der Weg zur Europameisterschaft

(HANNOVER) Die „Three Lions“ konnten eine weiße Weste in der Qualifikation zur Europameisterschaft bewahren und haben alle zehn Spiele gewonnen. Dabei schossen Sie 31:3 Tore und bewiesen, dass man mit der Mannschaft rechnen muss. Größter Konkurrent in der Gruppe war die Schweiz, die sich ebenfalls für das Turnier qualifizieren konnte.

Die Mannschaft

Die Engländer sind mit ihren neuen Stars zur Europameisterschaft gereist und hoffen auf ihren Aufschwung. Neben dem Premier League Torschützenkönig Harry Kane, sind Jamie Vardy (Spieler der Saison in England) und der Mannschaftsführer Wayne Rooney im Sturm gesetzt. Der Lichtblick ist dennoch Marcus Rashford mit nur 19 Jahren. Der Jungstar von Manchester United hat in seinen ersten Spielen bewiesen, das er dem Druck gewachsen ist und die Mannschaft direkt unterstützen kann. Als Ergänzung steht außerdem Daniel Sturridge den Engländern zur Verfügung. Der Talentierte Stürmer war lange Zeit verletzt und konnte erst spät Spielpraxis sammeln. Daniel Sturridge wird wohl eher eine Nebenrolle im Team von Roy Hodgson spielen. Auch das Mittelfeld sollte nicht unterschätzt werden. Roy Hodgson hat eine gute Mischung zwischen jungen und alten Spielern gefunden und weiß diese einzusetzen, wie es die jüngsten Erfolge der Mannschaft bestätigen. Unter anderem wurden zur Vorbereitung auf die Europameisterschaft Deutschland und Frankreich bemerkenswert geschlagen. Dies macht den Engländern Mut und macht sie gefährlich. Neben den Routiniers James Milner und Adam Lallana baut der Trainer auf die Jugend. Dele Alli von den Tottenham Hotspur ist mit gerade einmal 20 Jahren einer der kreativen Lieblinge von Hodgson. Unterstützt wird er von Jack Wilshere und Jordan Henderson. Auf dem Flügel agiert der schnelle Raheem Sterling, der von keiner Mannschaft unterschätzt werden darf.

Die Schwäche der Engländer liegt eindeutig in der Defensive. Dadurch das die Mannschaft sehr offensiv ausgerichtet ist, bekommen die Abwehrreihen viel zu tun. Die Abwehrreihe wird von Gary Cahill organisiert und zusammengehalten. Neben ihn hat sich John Stones von den FC Everton festgespielt. John Stones ist ein aufblühendes Abwehrtalent, welcher wenig Erfahrung auf internationaler Ebene hat und vor seinem ersten großen Turnier steht. Die Außenverteidiger Position ist bei den Engländern noch offen. Hierum kämpfen Danny Rose, Kyle Walker und Chris Smalling die alle eine hervorragende Saison bei ihren Vereinen abgeschlossen haben. Dennoch stehen weitere starke Spieler im Aufgebot, die den Konkurrenzkampf offen halten werden. Im Tor gibt es bei den Engländern keine Überraschung, so steht Joe Hart wieder zwischen den Pfosten und hütet das Tor.

Die Hoffnung

Die Mannschaft ist sehr stark aufgestellt und kann sich erneut auf einem Turnier beweisen. Die letzten Jahre konnten die Engländer nie um den Titel mitspielen, doch jedes Jahr wurden Sie als Überraschungsmannschaft gennant. Der Kader weist nur wenige schwächen auf und gibt dadurch einer ganzen Nation die Hoffnung, einen neuen Meilenstein nach 1966 zu legen.


Schlagworte: EM, England, Fußball, Portrait

Artikelinformationen


Datum: 10. Juni 2016
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi