Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Reitsport

FN-Studie Wert Pferd – Sind Reiter die besseren Menschen?

Quelle (gettyimages), Fotograf (Anthony Lee)

Die FN-Studie „Wert Pferd“ bestätigt: Reiten prägt den Charakter, fördert die soziale Entwicklung und macht selbstbewusst. Der langjährige Umgang mit dem Pferd macht Reiter zu ausgeglicheneren, disziplinierten, zielstrebigeren und führungsstarken Persönlichkeiten.

Veröffentlicht am 26. März 2016 von

(Hannover) Was unter Pferdeleuten längst bekannt ist, ist nun auch wissenschaftlich bestätigt. Reiter sind disziplinierter, ausgeglichener und zielstrebiger als Nicht-Reiter. 2012 gab die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) eine Studie in Auftrag, die den Wert des Pferdes für die Gesellschaft ermitteln sollte. Im Rahmen dieser Studie wurde unter anderem die Persönlichkeitsentwicklung durch den Kontakt mit Pferden untersucht. Gerade vor dem Hintergrund der aufkommenden Pferdesteuer wurde es in den vergangenen Jahren immer wichtiger, Argumente pro Pferd zu finden. Und genau diese lieferte die Studie „Wert Pferd“.

Reiten prägt den Charakter

Im Rahmen der von der FN in Auftrag gegebenen Studie wurden die Persönlichkeiten von 813 Reitern und Nicht-Reitern im Alter von 14 bis 65 Jahren untersucht. Die Ergebnisse bestätigen, was für die meisten Reiter, wie auch für den Dachverband selbst eigentlich längst selbstverständlich ist: Reiten prägt den Charakter, fördert die persönliche und soziale Entwicklung. Was bisher nur als Vermutung gehandelt werden durfte, ist nun Fakt. Wer die Welt ein Mal vom Rücken eines Pferdes gesehen hat, der steigt als anderer Mensch wieder ab – als besserer Mensch. Reiten heißt sich durch Niederlagen kämpfen und Siege feiern, die eigenen Ängste Tag für Tag überwinden. Aufgeben gibt es im Reitsport nicht – wer fällt – und das tut jeder Reiter mal – klopft sich den Dreck von der Hose, steigt auf und versucht es wieder. Das formt und prägt jeden Menschen – und genau das spiegelt die Studie der FN auch wider: Reiter sind selbstbewusst, diszipliniert, zielstrebig und begeisterungsfähig.

Coach Pferd

Wer sich für den Reitsport entscheidet, der entscheidet sich auch für einen ganz besonderen Teampartner. Einen Teampartner, der mehrere hundert Kilo auf die Waage bringt und nicht sprechen kann. Die non-verbale Kommunikation mit diesen besonderen Vierbeinern erfordert ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Sensibilität – und genau diese Entwickeln die Reiter im langjährigen Kontakt mit ihren Sportpartnern. Doch Pferde sind nicht nur Teampartner im Sport, in ihnen findet man auch einen Freund fürs Leben. Sie vermitteln Stabilität und Sicherheit, können eine Konstante in allen Lebenslagen sein. Das ist besonders für junge Menschen sehr hilfreich. Die Bindung zwischen Reiter und Pferd ist einmalig – nicht nur in der Sportwelt. Das Pferd ist der Spiegel des Reiters, fordert ständige Kontrolle des eigenen Verhaltens, schult Selbstreflexion und Sozialverhalten.

Handfeste Argumente pro Pferd

„Mit der Studie haben nicht nur Pferdesportverbände, sondern auch alle, die sich in unseren Vereinen und Betrieben engagieren, jetzt handfeste Argumente pro Pferd“, erklärt Generalsekretär Soenke Lauterbach in einer Pressemitteilung der FN. Diese Ergebnisse helfen nicht nur vor dem Hintergrund der Pferdesteuer, sondern können auch Eltern eine Orientierungshilfe bei der Suche nach der richtigen Sportart für ihre Kinder sein. Soenke Lauterbach berichtet weiterhin, dass man immer überzeugt vom positiven Einfluss des Pferdesports auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen gewesen sei. Auch wenn es für die meisten Reiter wohl keine große Neuigkeit mehr ist, ist es jetzt bewiesen. Reiter sind wohl die besseren Menschen. Ein Pferd ohne Reiter ist eben immer noch ein Pferd. Ein Reiter ohne Pferd hingegen, ist nur noch ein Mensch.


Schlagworte: Deutsche Reiterliche Vereinigung, FN, Pferdesport, Pferdesteuer, Reiten, Wert Pferd

Artikelinformationen


Datum: 26. März 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Maya de Wall


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi