Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball - U17 WM

Große Bühne für die Stars von morgen

Am Wochenende hat die U17 WM in Chile begonnen. Die deutsche Nationalmannschaft hat ihr erstes Spiel gegen Australien mit 4:1 gewonnen und hat hohe Ziele.

Veröffentlicht am 21. Oktober 2015 von

Die deutsche Mannschaft reiste als amtierender Vize-Europameister nach Chile. Bei der EM in Bulgarien im Frühjahr musste sich das Team von Trainer Christian Wück erst im Finale den Franzosen mit 1:4 geschlagen geben. Ein insgesamt tolles Abschneiden, zumal die DFB-Elf zwei Jahre zuvor noch die Qualifikation für die EM und somit auch die WM-Teilnahme verpasst hatte.

Die Erinnerungen an die letzte WM-Teilnahme im Jahr 2011 in Mexiko sind dafür umso schöner. Das Team erreichte unter der Regie von Trainer Steffen Freund einen hervorragenden dritten Platz. Highlight des Turniers war sicherlich der Sieg im Spiel um Platz drei gegen die Brasilianer vor knapp 100.000 Zuschauern im legendären Aztekenstadion. Von der Erfolgsmannschaft von damals haben es einige Spieler mittlerweile geschafft, sich im Profifußball zu etablieren. Allen voran der damalige Kapitän Emre Can, der beim FC Liverpool zu regelmäßigen Startelfeinsätzen kommt. Auch in der A-Nationalmannschaft hat er bereits debütiert. Rechtsverteidiger Mitchell Weiser hat in dieser Saison sein Glück bei Hertha BSC Berlin gefunden. Dort erhielt er den erhofften Stammplatz, nachdem er in zwei Jahren beim FC Bayern fast ausschließlich auf der Bank Platz nehmen musste. Samed Yesil erzielte vor vier Jahren sechs Tore in sieben Spielen. Ein Jahr später wechselte er von Bayer Leverkusen zum großen FC Liverpool, doch zahlreiche schwere Verletzungen bremsten das Sturmtalent aus. Nun soll er beim FC Luzern wieder Spielpraxis sammeln. Auch Spieler, wie Kaan Ayhan (Schalke 04), Koray Günter (Galatasaray Istanbul) und Odisseas Vlachodimos (VfB Stuttgart) gehören zumindest zum festen Kader ihrer Teams. All diese Spieler haben die U17 WM genutzt um sich in den Vordergrund zu spielen und den Grundstein für die vielleicht ganz große Karriere zu legen.

Auch früheren U17-Mannschaften sind bereits große Spieler entsprungen. Im Europameisterteam von 2009 standen beispielsweise die heutigen Superstars Marc-Andre Ter Stegen und Mario Götze.

Auf ein ähnliches Szenario hoffen nun auch die jungen Talente des aktuellen Kaders. Allen voran Kapitän Felix Passlack von Borussia Dortmund. Passlack spielte bereits eine überragende EM und steuerte auch im Spiel gegen Australien bereits wieder einen Treffer bei. Ebenfalls in den Vordergrund spielte sich Salih Özcan vom 1. FC Köln, der nicht nur dank zweier Torvorlagen glänzte. Johannes Eggestein von Werder Bremen stellte mit einem Doppelpack seine Torgefährlichkeit unter Beweis. Sein älterer Bruder Maximilian steht bereits im Profikader der Bremer. Den vierten Treffer erzielte Vitaly Janelt von RB Leipzig.

Im zweiten Spiel in der mutmaßlichen Todesgruppe bekommt es die DFB-Elf in der Nacht auf Donnerstag mit Argentinien zu tun. Das Match gegen die Albiceleste wird zum ersten richtigen Härtetest für die deutsche Mannschaft und für manchen vielleicht ja auch schon zum Karriere-Sprungbrett.


Schlagworte: DFB, Fußball, Junioren, U17, WM

Artikelinformationen


Datum: 21. Oktober 2015
Veröffentlicht von:
Autor: Felix Henseler
Korrektur: Alexander Kast


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi