Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Leichtathletik

Hahner-Zwillinge müssen harte Kritik einstecken

getty images

Anna und Lisa Hahner waren mit ihrem Auftritt beim Marathon in Rio nur bedingt zufrieden. Beim Deutschen Leichtathletik-Verband hagelte es sogar immense Kritik. Vor allem der Zieleinlauf der Zwillinge sorgte für Unmut.

Veröffentlicht am 16. August 2016 von

(Hannover) Die beiden Zwillinge Anna und Lisa Hahner sorgten beim Marathon der Olympischen Spiele nicht nur für große Aufmerksamkeit, sondern auch für jede Menge scharfe Kritik. Der Sportdirektor des Deutschen Leichtathletik-Verbands warf ihnen, angesichts ihres Auftretens, gar Respektlosigkeit vor.

Sportdirektor von Zieleinlauf nicht begeistert

Alles nur für die Medien? Die Hahner-Zwillinge liefen wie geplant gemeinsam und überquerten die Ziellinie händchenhaltend. Genau dies kam bei den Verantwortlichen im deutschen Team nicht besonders gut an. Ihr Zieleinlauf wurde anschließend von Thomas Kurschilgen, DLV-Sportdirektor, stark kritisiert: „Hand in Hand geht man spazieren, aber nicht über eine olympische Marathon-Distanz“.

Weit entfernt von den eigenen Bestleistungen

Es schien, als wären die Zwillinge hauptsächlich zu PR-Zwecken angetreten. Ihre Leistungen waren mehr als enttäuschend. Mit mehr als 21 Minuten Rückstand auf die Siegerin, kamen sie nur als 81. und 82. ins Ziel. Dabei lagen beide auch noch mehr als 15 Minuten über ihren Bestleistungen. „Es wirkte so, als absolvieren sie einen Volkslauf und nicht die olympischen Entscheidung“, schimpfte Kurschilgen. Er sprach von Respektlosigkeit gegenüber den anderen Sportlerinnen, denen es vor allem um Platzierungen und Zeiten geht, anstatt um eine gute PR-Strategie.

Auch die mehrfache deutsche Meisterin Sabrina Mockenhaupt kritisierte das Auftreten der Geschwister. „Warum muss man mit aller Gewalt verkaufen wollen, dass man immer lacht und alles immer super ist“. Lisa und Anna Hahner hatten ihr Rennen auf Facebook folgenderweise kommentiert: „Ob wir zufrieden sind? Nein. Das Überqueren der Ziellinie? Dennoch eines unser größten sportlichen Momente“.


Schlagworte: Anna Hahner, Lisa Hahner, Marathon, Olympia 2016

Artikelinformationen


Datum: 16. August 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Lisa Brautmeier


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi