Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Eishockey

Hannover Indians gewinnen Derby gegen die Scorpions

Hannover Indians feiern Derbysieg gegen die Langenhagen Scorpions

Viel zu sehen gab es am Sonntag am Pferdeturm in Hannover. Vor ausverkauftem Haus gab es das Derby der EC Hannover Indians gegen die Langenhagen Scorpions. Das letzte Vorrundenspiel der Eishockey-Oberliga konnten die Hausherren für sich entscheiden.

Veröffentlicht am 07. März 2016 von

Die EC Hannover Indians haben am gestrigen Sonntag ihr letztes Heimspiel in der Oberliga Vorrunde sensationell mit 5:1 – und das ausgerechnet gegen den Nachbarn aus Langenhagen.

Klarer Sieg im letzten Vorrundenspiel

(Hannover) Das Spiel wurde ausnahmsweise mal nicht von dem Schiedsrichter, sondern von dem Behindertensportler Herbert Krüger, eröffnet, welcher im Juni bei den Special Olympics in Hannover an den Start geht.
Vor ausverkauftem Haus begann das Spiel am Pferdeturm schon sehr hitzig. Die Chancen zum ersten Tor der Partie gab es auf beiden Seiten im Übermaß, da beide Abwehrreihen sich nicht mit Ruhm bekleckern konnten.
Im ersten Drittel konnten die Indians allerdings schon zwei Tore in Überzahl erzielen (6. Und 15. Spielminute) – beides Mal hieß der Torschütze André Geratz, der damit auch auffälligster Spieler im ersten Drittel war.

Scorpions nutzen ihre Chancen nicht

Bereits zum Anfang des zweiten Drittels gab es schon eine frühe Strafe für die Gastgeber und so musste man zwei Minuten in Unterzahl spielen. Dies konnten die Gäste allerdings nicht nutzen und so blieb es weiter beim Spielstand von 2:0 aus Sicht der EC Hannover Indians. Die sich häufenden Überzahlspiele konnte das Team von Len Soccio nicht nutzen und so endete auch das zweite Drittel beim Spielstand von 2:0.

Dritte Drittel – viele Tore

Das Schlussdrittel bot den Zuschauern am Pferdeturm noch einmal sehr viel. Die 4608 Zuschauer sahen im letzten Drittel im ausverkauften Haus noch vier Tore.
In der 38. Spielminute war es wieder mal der auffälligste Spieler André Geratz, der die Abwehrreihe der Scorpions gut ausspielte und so auf 3:0 erhöhen konnte.
Robby Hein konnte in der 45. Spielminute schon die Vorentscheidung treffen, indem er durch einen Abstauber das 4:0 erzielen konnte. Die Fans der Hannover Indians feierten den Treffer natürlich ausgiebig und die Party auf den Rängen war deutlich attraktiver als der Rest des Spiels. Beide Mannschaften brachten nicht mehr viel auf die Eisfläche und die Indians konnten sogar noch auf 5:0 erhöhen. Das Tor erzielte Oliver Duris in der 48. Spielminute.
Das letzte Tor des Spiels bedeutete dann auch nicht mehr so viel, denn der Ehrentreffer durch Florian Spelleken für die Scorpions fiel, deutlich zu spät, in der 53. Minute.

Playoffs für beide Teams aus Hannover

Am kommenden Freitag starten die Play-Offs in der Eishockey-Oberliga. Die Indians haben mit dem dritten Platz der Oberliga das Heimrecht für sich gewinnen können und so kommt am kommenden Freitag der EHC Neuwied an den Pferdeturm. Die Langenhagen Scorpions müssen nach Tillburg reisen.

 

Tore: 1:0 (5:51) Gerartz (McGowan, Schütt bei 5-4), 2:0 (14:13) Gerartz (Lehmann, Turnwald bei 5-4), 3:0 (37:59) Gerartz (McGowan, Lehmann), 4:0 (45:08) Hein (Duris, Grass), 5:0 (47:38) Duris (Hein, Kraus), 5:1 (52:41) Spelleken (Hungerecker, Koziol bei 5-4)

Strafminuten: 28/24

Schiedsrichter: Eugen Schmidt

Zuschauer: 4608 (ausverkauft)


Schlagworte: Derby, Eishockey, Eishockey-Oberliga, Hannover Indians, Langenhagen Scorpions

Artikelinformationen


Datum: 07. März 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Tommy Lee Kahmann


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi