Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Tennis - Tennis - Australian Open

Kerber erfüllt sich Kindheitstraum

Kerber gelingt ihr erster Grand-Slam-Sieg in Melbourne, Australien.

Angelique Kerber gewinnt das Australian Open Finale gegen Serena Williams und holt damit ihren ersten Grand-Slam-Sieg.

Veröffentlicht am 30. Januar 2016 von

Angelique Kerber konnte ihr Glück kaum in Worte fassen als sich ihr Kindheitstraum erfüllt hatte: „Ich bin ein Grand-Slam-Champion, das klingt so verrückt“, sagte die Kielerin nach dem 6:4, 3:6, 6:4 im Finale gegen US-Titelverteidigerin Serena Williams.

Auch aus deutscher Sicht schaffte Kerber am heutigen Tag historisches: Seit 17 Jahren warten die deutschen Tennisfans auf einen Grand-Slam-Erfolg. Zuletzt gelang es Steffi Graf 1999 bei den French Open. „Mein Traum ist wahr geworden an diesem Abend. Dafür habe ich hart gearbeitet. Das waren die besten zwei Wochen meines Lebens“, sagte Kerber mit Tränen in den Augen.

Dank des Sieges wird sich Kerber von Platz sechs auf Platz zwei in der Weltrangliste verbessern. Nach 2:09 Minuten verwandelte Kerber in einem der attraktivsten und spannensten Damenpartien ihren ersten Matchball zum bisher größten Erfolg ihrer Karriere.

Der Gewinn des Daphne-Akhurst-Memorial-Cups beschert der 28-jährigen ein Preisgeld in Höhe von umgerechnet 2,2 Millionen Euro.

Die Titelverteidigiern machte im ersten Satz viele unnötige Fehler von denen Kerber profitieren konnte. Ihre beiden Breakchancen nutzte Kerber gnadenlos aus und führte mit 5:3. Nach 39 Minuten nutzte sie den 23. „Unforced Error“ von Williams und sicherte den ersten Durchgang.

Im zweiten Satz konnte die US-Amerikanerin sich enorm steigern. Sie machte deutlich weniger Fehler und schaffte ein Break zum 3:1. Beim entscheidenden Satzball nutzte Williams einen Vorhandfehler von Kerber zu ihren Gunsten aus und sorgte somit für einen weiteren Satz.

Im dritten Satz gelang der Kielerin sofort ein Break zur 2:0-Führung. Doch die Weltranglistenerste blieb unbeeindruckt und schlug postwendend zurück. Kerber blieb konstant und erkämpfte sich in einem 13-minütigen Returnspiel einen Spielgewinn zum 5:2. Williams kämpfte und verkürzte nochmals auf 4:5, aber Kerber behielt die Nerven und holte sich den erhofften Grand-Slam-Sieg.

„Es war wirklich alles dabei bei diesem Turnier. Aber schon vor dem Finale wusste ich, dass ich hier unglaublich viel für die Zukunft mitnehmen werde“, sagte Kerber.

 


Schlagworte: Angelique Kerber, Australian Open, Grand Slam, Serena Williams, Tennis

Artikelinformationen


Datum: 30. Januar 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Fabio Löber
Korrektur: Sven Brinkmeier


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi