Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Tennis

Kerber überwindet Formkrise – Azarenka holt „Sunshine Double“

getty Images, Victoria Azarenka und Angelique Kerber

Die Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber findet zu alter Stärke zurück. Sie überzeugte beim WTA-Turnier in Miami mit guten Auftritten und erreichte dort erstmals das Halbfinale. Für etwas Historisches sorgte zudem die Weißrussin Victoria Azarenka.

Veröffentlicht am 03. April 2016 von

(Hannover) Angelique Kerber konnte erstmals, seit ihrem Sieg bei den Australian Open, wieder Erfolge auf der WTA-Tour feiern. Bei dem hochkarätig besetzten Hartplatz-Turnier in Miami kam sie bis ins Halbfinale, in dem sie sich mit 2:6 und 5:7 Victoria Azarenka geschlagen geben musste. Durch die Erfolge der Deutschen, gelang ihr der erneute Sprung auf Rang zwei der Weltrangliste.

Kerber zog zum ersten Mal in das Halbfinale des mit 6,8 Millionen Dollar dotierten Turniers ein. Damit beendete die 28-Jährige ihre wochenlange Formkrise. Nach ihrem Überraschungssieg in Melbourne hatte sie nur eine Partie im Fed Cup für sich entscheiden können. Danach gab es sowohl in Doha als auch in Indian Wells zwei Auftaktpleiten. Der Medienrummel schien die Kielerin vor allem mental zu schwächen. Es fehlte die nötige Konzentration auf die sportlichen Aspekte.

Weg zurück in die Erfolgsspur

Nach der Niederlage in Indian Wells legte die Australian-Open-Siegerin den Fokus wieder mehr auf das Training und reduzierte die Anzahl an Medienterminen. Diese Maßnahme führte zum erhofften Erfolg. Der Deutschen war anzumerken, dass sie ihr Selbstbewusstsein wiedergefunden hatte. Mit ihrem altbekannten Kampfgeist zog sie souverän mit 6:3, 6:2 über Madison Keys ins Halbfinale ein. Dort wartete jedoch Angstgegnerin Victoria Azarenka. Zuvor trafen sie bereits siebenmal aufeinander. Nur einmal, dieses Jahre in Melbourne, konnte Kerber die Weißrussin bezwingen. Diesmal ließ ihr Azarenka, dank teils spektakulärer Gewinnschläge, keine Chance. Dennoch blickt Kerber, trotz der 2:6, 5:7-Niederlage, positiv auf die vergangenen Tage zurück: „Ich denke, ich bin wieder auf einem guten Weg und habe in dieser Woche Selbstvertrauen getankt“.

Azarenka holt das „Sunshine Double“

Im Finale gewann Kerber-Bezwingerin Azarenka mit 6:3, 6:2 gegen Svetlana Kuznetsova. Mit diesem Erfolg schreibt die Weißrussin Geschichte. Sie ist erst die dritte Spielerin, die hintereinander beide Turniere in Indian Wells und Miami gewinnen konnte – das sogenannte „Sunshine Double“. Es war bereits ihr dritter Saisonsieg. Angelique Kerber ist bisher die einzige, die sie in diesem Jahr besiegen konnte.


Schlagworte: Angelique Kerber, Indian Wells, Miami, Victoria Azarenka, WTA-Tour

Artikelinformationen


Datum: 03. April 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Lisa Brautmeier


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi