Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball - Bundesliga

Kurios: Barcelona meldet 77 Neuzugänge

Der FC Barcelona hat heute in der spanischen Fußballwelt für große Augen gesorgt. Denn die Katalanen gaben gleich 77 neue Spieler beim spanischen Verband an, um für jeden eine Spielgenehmigung zu erhalten.

Veröffentlicht am 04. Januar 2016 von

Hintergrund ist die Transfersperre für den amtierenden Champions-League-Sieger, die zum 1. Januar endete. Die Sperre über zwei Transferperioden wurde dem Verein wegen der Verpflichtung von minderjährigen Spielern auferlegt.

Unter den Neuverpflichtungen befinden sich aber lediglich zwei Profis für den Kader der ersten Mannschaft. Bereits im Sommer wurden Aleix Vidal (FC Sevilla) und Arda Turan (Atletico Madrid) für mehr als 50 Millionen Euro verpflichtet. Aber bis dato durften beide nur am Trainingsbetrieb teilnehmen. Nun rücken sie in den aktiven Kader auf und können sowohl in der heimischen Liga als auch in der Champions League auflaufen.

Die restlichen Spieler kommen zunächst ausschließlich in der zweiten Mannschaft oder der Jugendabteilung zu Einsätzen. Bei vielen dieser Akteure handelt es sich um junge, aufstrebende Talente, die beim FC Barcelona den Weg in den Profifußball finden wollen.


Schlagworte: Aleix Vidal, Arda Turan, Champions-League, FC Barcelona, La Liga, Neuzugänge, Transfersperre

Artikelinformationen


Datum: 04. Januar 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Alexander Kast
Korrektur: Carolin Simon


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi