Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

US-Sport

Los Angeles oder Philadelphia? – Jared Goff auf dem Weg in die NFL

<> at California Memorial Stadium on November 28, 2015 in Berkeley, California.

Der zweite heiße Kandidat für den ersten oder zweiten Pick im NFL-Draft 2016 ist, der aus Novato, Kalifornien stammenden, Quarterback Jared Goff.

Veröffentlicht am 27. April 2016 von

(Hannover) Nachdem sich sowohl die Los Angeles Rams als auch die Philadelphia Eagles an die Spitze des diesjährigen Draft getradet haben, ist klar, dass die ersten beiden Picks beide Quarterbacks werden. Beide Teams sind auf der Suche nach einem neuen „Gesicht“ für die nächste Dekade. Neben dem von Experten am besten eingestuften Carson Wentz, ist Jarded Goff von der University of California, Berkeley ein weiterer Anwärter auf den glorreichen „First-Overall Pick“.

Starker Quarterback – Schwaches Team

Während Goff sein Highschoolteam zu 39 Siegen in 43 Spielen führte, lief es für die California Golden Bears, in seinen drei College-Jahren, nicht so rosig. Schon als Freshman durfte Goff als Starting-Quarterback in die Saison gehen. In zwölf Spielen gelang den Bears allerdings nur ein einziger Sieg. Trotzdem brach Goff, im jungen Alter von 19 Jahren, bereits in seiner ersten Saison an der „Cal Berkeley“ nahezu alle wichtigen Vereinsrekorde. Diese verbesserte in den darauffolgenden Jahren noch, doch wirklich erfolgreich waren die Bears auch in den Jahren 2014 und 2015 nicht. Umso höher sind die Leistungen von Jared Goff einzuschätzen, der auch in einem schwachen Team absoluten Spitzenleistung abrufen kann.

Keine Topleistung im „NFL-Combine“

Im NFL-Combine, einem von der NFL durchgeführten Test in dem verschiedene Fähigkeiten der Nachwuchsspieler getestet werden, schaffte Goff keine Topwerte. So schien lange klar, dass Carson Wentz, der im Combine mit Bestleistungen überzeugt, als erster Quarterback gepickt wird. Doch im Gegensatz zu Carson Wentz, der laut vielen Experten eine Eingwöhnungszeit in der NFL brauchen wird, scheint Goff eine direktere Hilfe zu sein. Aus diesem Grund hat Goff seinen Konkurreten aus North Dakota in den Mock Draft Statistiken inzwischen sogar überholt. Für wen sich die Rams in der Nacht von Donnerstag auf Freitag entscheiden, könnte aber noch an einem weiteren Grund hängen.

Hometown Hero

Für Jared Goff als First-Overall Pick spricht außerdem seine Herkunft. Die gerade frisch nach Los Angeles gezogenen Rams sind nicht nur auf der Suche nach einem neuen Quarterback, sondern auch nach neuen Fans. Mit Jared Goff könnten sie einen lokalen Helden ins Team holen, der nicht nur in Kalifornien geboren wurde, sondern auch seine komplette bisherige Football-Karriere an der Westküste verbrachte.

Eins ist für Jared Goff klar: Er wird spätestens mit dem Second-Overall Pick ein neues Zuhause für die kommenden vier Jahre finden. Ob er in Kalifornien bleiben kann, oder nach Philadelphia ziehen muss, liegt ganz in den Händen der Los Angeles Rams.

 

Topprospects für den NFL-Draft 2016:


Schlagworte: Draft, Jared Goff, Los Angels Rams, NFL, Philadelphia Eagles, Quarterback

Artikelinformationen


Datum: 27. April 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Simon Kirsch


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi