Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Manchester United kommt ins wackeln

during the Premier League match between Watford and Manchester United at Vicarage Road on September 18, 2016 in Watford, England.

Der Rekordmeister und gleichzeitig teuerste Mannschaft der Welt kommt ins Wackeln. Nach dem gelungenen Saisonstart, gerät die Mannschaft von Jose Mourinho immer mehr unter Druck und musste die dritte Niederlage in Folge einstecken.

Veröffentlicht am 18. September 2016 von

Jose Mourinho hatte bereits bessere Tage als Trainer. Mit der heutigen Niederlage gegen Watford ist es die dritte Niederlage in Folge für Manchester United. Solch eine Serie hatte Mourinho das letzte Mal vor über 10 Jahren zu verzeichnen. Trotz Pogba, Ibrahimovic und anderen Größen, konnte ManU das Spiel gegen Watford nicht gewinnen und verlor verdient mit 3:1. Die Stimmen Rund um den Verein werden langsam lauter.

 

Paul Schools teilt aus

 

Eine der größten Legenden der Clubgeschichte machte sich nach dem Spiel gegen Manchester City große Gedanken. Die 1:2 Heimniederlage gegen den Stadtrivalen hat Paul Schools gar nicht gefallen und fordert Mourinho öffentlich auf, Bastian Schweinsteiger neben Paul Pogba aufzustellen, um Sicherheit ins United Spiel zu bekommen. Der Aussortierte Schweinsteiger hat sich hierzu noch nicht geäußert und wartet weiterhin ab.

 

ManU fällt weiter zurück

 

Nach der Niederlage gegen Watford steht Manchester United nicht mehr auf einem Internationalen Qualifikationsplatz in der Tabelle und rutscht somit weit von dem Spitzenreiter Manchester City weg. Für eine Mannschaft wie ManU einfach zu wenig. Der Rekordmeister hat das Ziel ausgegeben, Meister zu werden und mit der Mannschaft und den Neuzugängen muss dieses Ziel erreicht werden. Mourinho steht damit direkt unter Druck und muss sich bei seinen Investoren verantworten. Auch der schlechte Start in der Europa League gegen Feyenord Rotterdam wurde von ganz Europa belächelt. Die 1:0 Niederlage, in der Mourinho seine Stars schonte und somit das komplette Spiel von United zu erliegen kam, brachte die Fans weiter gegen sich auf. Mourinho muss reagieren, um sich aus der Schusslinie zu bekommen.

 

Mourinho schnappt sich Pogba

 

Paul Pogba scheint noch nicht in Manchester angekommen zu sein und dies macht nicht nur den Fans und Zuschauern sorgen. Seine Leistungen spiegelt ManU`s derzeitige Lage wieder. Der 105 Mio. Mann hat bisher keine Torbeteiligung und läuft seiner Form hinterher. Aus diesem Grund schnappte sich Mourinho den jungen Pogba nach der Europa League Spiel und machte ihm klar, dass er die Ablösesumme vergessen soll. Er soll wieder bei null anfangen und der Mannschaft auf die Beine helfen.

Mourinho steht immer mehr im Fokus der Medien und braucht Erfolge, ansonsten wird er schneller entlassen als zuletzt in Chelsea. Denn bei Manchester United weht ein anderer Wind und diesen bekommt er schneller zu spüren, wie es Paul Schools betonte.


Schlagworte: Barclays Premier League, Manchester United, Mourinho

Artikelinformationen


Datum: 18. September 2016
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi