Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

US-Sport

Markus Kuhn wird Patriot

Markus Kuhn

Defensive Tackle Markus Kuhn unterschreibt einen Ein-Jahres Vertrag bei den New England Patriots aus Boston. Am Donnerstag den 7. April unterschrieb er nach bestandenem Medizincheck bei den „Pats“ und wird nun neben Superstar Tom Brady und dem ersten Deutschen Superbowl Sieger Sebastian Vollmer auf dem Rasen stehen. Zuvor spielte Kuhn bei den New York Giants.

Veröffentlicht am 15. April 2016 von

Spätestens seit dem Superbowl 2016 kennen Ihn auch die Football-Fans in Deutschland. Gemeinsam mit Frank Buschmann und Jan Stecker moderierte er den 50. Superbowl der NFL Geschichte live für das deutsche Fernsehen. Der ehemalige Linebacker der New York Giants stand nach der Saison 2015/16 als Free Agent auf dem Football Markt. In seiner Kolumne auf ran.de begründet Kuhn seinen Wechsel wie folgt: „Ganz ehrlich: Wenn die Patriots rufen, da überlegt man nicht lange. Ich habe mich einfach wahnsinnig gefreut und kann es nicht erwarten, mit meinen neuen Teamkameraden in Foxborough auf dem Rasen zu stehen.“ Dass der sympathische 137-Kilo Mann aus Mannheim und der Headcoach der Patriots Bill Belichik denselben Agenten haben, dürfte bei der Verpflichtung des 29-Jährigen sicherlich hilfreich gewesen sein. Maßgebend für Kuhns Wechsel war mit großer Wahrscheinlichkeit auch die Verpflichtung von Defensive Tackle Damon Harrison, für den die New Yorker 46,25 Millionen US- Dollar ausgaben. Mit einer vorersten Bankposition wäre der deutsche Footballer nicht zufrieden gewesen.

Brady und Vollmer als neue Kameraden

Den meisten Football Begeisterten ist bereits bekannt, dass die New England Patriots im Amerikanischen Football eine enorme Größe ist. Beim 49. Finale der American Football Profiliga NFL 2015 gelang  Sebastian Vollmer als erstem Deutschen Football Spieler überhaupt der Superbowl Sieg. Neben dem Deutschen schrieb allerdings auch Superstar Quarterback Tom Brady an diesem Abend Geschichte. Durch den Sieg seines vierten Superbowl-Rings zog dieser mit Rekordhaltern sowie Football Legenden Joe Montana und Terry Bradshaw gleich.

Markus Kuhn macht auf sich aufmerksam

Dass Markus Kuhn aber nicht unverdient in den hervorragenden Kader der Patriots gerutscht ist, hat er bereits 2014 bewiesen. Mit einem 26-Yards Touchdown war er der erste Deutsche in der NFL Geschichte, der einen Touchdown erzielen konnte. Der erste Deutsche Super Bowl Sieger und der erste Deutsche mit einem Touchdown auf seinem Konto dürften also gut miteinander harmonieren.  Zudem genießt Kuhn großes Vertrauen von Patriots Headcoach Belichik.

Aus deutscher Sicht bleibt natürlich zu hoffen, dass Kuhn auch auf seine Einsätze kommen wird. In der vergangenen Saison kam er bei den New York Giants auf zehn Einsätze und 20 Tackles, womit er die Erwartungen aller übertraf. Offensichtlich konnte er seinen neuen Trainer genug überzeugen, um direkt nach Verkündung der Wechselbereitschaft von den New England Patriots kontaktiert zu werden. Natürlich ist auch die Konkurrenz groß. Doch versteht Belichik es Spieler an Ihre Top Leistungen heran zuführen. Zudem spielen die Bostoner seit Jahren konstant mit um den Superbowl und sind dabei für ihren rotierenden Kader bekannt. Bei den „Pats“ zu unterschreiben könnte demnach eine clevere Entscheidung von Kuhn gewesen sein.


Schlagworte: American Football, Football, New England Patriots, NFL, Tom Brady

Artikelinformationen


Datum: 15. April 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Nico Weissmann


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi