Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Tennis

Mit Leichtigkeit ins Finale

Novak Djokovic besiegt Roger Federer im Halbfinale der Australien Open mit 3:1. Der Serbe wurde seiner Favoritenrolle gerecht und dominierte das Spiel in Melbourne.

Veröffentlicht am 28. Januar 2016 von

Nur 54 Minuten dauerte es, da stand es bereits 2:0 für den auf Nummer 1. gesetzten Tennisstar Djokovic. In dieser knappen Stunde gelangen dem Schweizer lediglich 3 Punktgewinne. Der erwartete Krimi blieb somit zunächst aus. Wenn der Djoker nicht mit Assen oder seiner gewaltigen Rückhand glänzte, spielte Federer seine sonst so präzisen Rückhand-Longline Bälle mit ungewohnter Regelmäßigkeit ins Aus.

Im dritten Satz fand dann auch der Altmeister Roger Federer ins Spiel. Konsequent bringt er sein Aufschlagspiel durch und schafft das Break gegen Djokovic. Zunächst vergibt Federer drei Satzbälle zum Break, schafft es dann jedoch nach langem „Hin und Her“ den Punkt zu gewinnen. Nach der klaren 2:0 Führung für Djokovic  und der damit gefühlten Vorentscheidung merkte nun auch das Publikum, dass Federer noch nicht abgeschrieben ist. Unter „Roger, Roger“ Sprechchören zog der Schweizer noch einmal an und verkürzte auf 1:2.

Nun ein schnelles Break im vierten Satz – so der Plan von Federer. Doch dieser sollte nicht aufgehen: Djokovic gewann seine Aufschlagspiele allesamt routiniert. Beim vierten Aufschlagspiel von Federer gelang dann dem Serben genau das , was Federer in dieser Phase der Partie so dringend gebraucht hätte: das Break. Mit 5:3 gelang dem Djoker somit die Vorentscheidung im Match. Das 6:3 war dann nur noch Formsache. Boris Becker verfolgte das Spiel mit nüchterner Miene von der Tribüne. „Die beiden ersten Sätze habe ich unglaublich gespielt. Ich bin happy, wieder im Finale zu stehen“, erklärte Djokovic nach dem Spiel. Es war der 23. Sieg im 45. Duell mit Roger Federer.

 

Der 28-Jährige Serbe trifft im Finale am Sonntag auf den Gewinner des zweiten Halbfinals. Dort stehen sich der Brite Andy Murray und der Kanadier Milos Raonic gegenüber.


Schlagworte: Tennis

Artikelinformationen


Datum: 28. Januar 2016
Veröffentlicht von:
Korrektur: Sven Brinkmeyer


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi