Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Mit Rückenwind in eine neue Saison

st.pauli_WITTERS

Ab dem 24.07. rollt der Ball in der 2.Fußball-Bundesliga wieder. Die St. Pauli-Kicker rund um Ewald Lienen werden am Sonnabend ihr erstes Pflichtspiel der Saison gegen den Aufsteiger Arminia Bielefeld bestreiten. Doch bereits die Vorbereitung, mit neun Siegen in zehn Testspielen, lässt viele Anhänger auf eine gute Saison hoffen.

Veröffentlicht am 25. Juli 2015 von

Der Rückblick

(Hannover) Bereits Ende Juni starteten die Kiezkicker wieder in die Vorbereitungen für die nächste Saison. Im zehntätigen Trainingslager in Oberstaufen bestritt die Elf rund um Trainer Ewald Lienen u.a. Testspiele gegen Austria Lustenau und FC Winterthur. Beide Partien konnte die Lienen-Elf mit einem 1:0 für sich entscheiden. Auch gegen bekannte Mannschaften aus der Bundesliga wurde getestet. Gegen den SC Freiburg lautete der Endstand 0:0. Allerdings sprach das Chancenplus deutlich für die Hamburger. Dieses Ergebnis blieb das einzige Remis in der Vorbereitung. Bereits gegen Rayo Vallecano (4:2) und Todesfelde (9:1) konnte die Mannschaft wieder deutliche Siege verbuchen. Insgesamt mussten die Kiezkicker vor Beginn der Saison nur sechs Gegentreffer hinnehmen, erzielten im Gegenzug dafür 46 Tore. Besonders Ante Budimir (6 Tore), John Verhoek und Lennart Thy (jeweils 5 Tore) konnten mit Treffsicherheit glänzen.

Die Verletzungssorgen

Gleich zwei Spieler fielen bereits während der Vorbereitung verletzungsbedingt aus. Sowohl Christopher Buchtmann (Innenbandriss im Knie), als auch Jan-Philipp Kalla (Adduktorenzerrung) werden für den 2.Liga-Auftakt am Millerntor nicht rechtzeitig fit. Trotzdem zieht Lienen ein positives Fazit aus der Vorbereitung.

Die Vorschau

Mit Arminia Bielefeld reist gleich der erste Aufsteiger nach Hamburg. Besonders die Bielefelder können mit Rückenwind in die neue Saison starten. Denn der Wiederaufstieg in die 2. Fußballbundesliga gelang den Ostwestfalen ohne weitere Schwierigkeiten. Auch das Erreichen des DFB-Pokalhalbfinales verschaffte den Bielefeldern eine breite Brust. Trainer Norbert Meier freut sich bereits auf die kommende Saison und die neuen Herausforderungen: „Wir haben eine eingespielte Mannschaft. Und wir haben gute Jungs dazu bekommen.“ Dazu hat er selbst Kiezclub-Vergangenheit. Zwischen 1975 und 1977 spielte er in der A-Jugend von St. Pauli. Mit Christopher Nöthe und Michael Görlitz kommen zusätzlich noch zwei bekannte Gesichter an das Millerntor-Stadion zurück, denn beide sind in der letzten Saison noch für die Kiezkicker aufgelaufen.

Dazu kommt noch, dass nach Jahren der Umbauarbeiten das Millerntor-Stadion nun endlich fertiggebaut wurde. Nicht nur bei den Fans, sondern auch bei den Spielern und Trainern beider Mannschaften ist die Vorfreude groß. Lienen selbst sagt im Vorfeld: „Die Jungs sind bereit alles zu geben. Wir wollen den Fans etwas zurückgeben.“ Auch Bielefeld-Trainer Meier zeigt sich von der Atmosphäre begeistert: „Die Atmosphäre ist einfach klasse da. Das Publikum ist wie eine Wand. Die eigene Mannschaft wird kaum ausgepfiffen, was sehr außergewöhnlich ist. Meine Jungs haben es geschafft, dass wir uns mit dem Spielplan der 2. und nicht der 3. Liga befassen können. Deshalb müssen sie ein Spiel wie bei St. Pauli genießen.“


Schlagworte: 2. Bundesliga, Ewald Lienen, FC St.Pauli, Fußball, Millerntor, Saisonstart

Artikelinformationen


Datum: 25. Juli 2015
Veröffentlicht von:
Bildquelle: WITTERS
Autor: Isabel Fröbius
Korrektur: Svenja Ebeling


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi