Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Kolumne

Modernes Fairplay

Ein Kommentar zur aktuellen Diskussion über Fehlentscheidungen der Schiedsrichter.

Veröffentlicht am 03. November 2015 von

Ein Tor erzielt mit der Hand, Elfmeter ja oder nein, eine Abseitsstellung trotz Hinweis des Linienrichters nicht abpfeifen? All diese Vorkommnisse ließen die Verantwortlichen von Bundesligaclubs jüngst heftig aufschreien. Die Schiedsrichter stehen in diesen Tagen aufgrund einer Reihe an fragwürdigen Entscheidungen am Pranger wie selten zuvor. Doch lediglich eine Brille, wie sie FC-Trainer Peter Stöger dem Schiedsrichter Bastian Dankert sarkastisch anbot, kann diese Problematik nicht lösen. Vielmehr muss es im Fußball nach der Einführung von Torlinientechnik und Freistoßspray weitere Reformen geben, welche die modernsten technologischen Möglichkeiten im Sinne des Fair Play ausschöpfen. Im Klartext bedeutet das: Videobeweis in strittigen Situationen.

Wenn Millionen Zuschauer vor dem Fernseher Szenen innerhalb von Sekunden aus allen erdenklichen Winkeln und Perspektiven sehen können, muss diese Möglichkeit auch für die Unparteiischen zur Bewertungen von Geschehnissen auf dem Platz zur Verfügung stehen, denn auch Linienrichter, Strafraumrichter oder der vierte Offizielle können nur ihre eigene subjektive Wahrnehmung dem Schiedsrichter mitteilen. Wie sich ein Foul, eine Tätlichkeit oder eine andere unübersichtliche Aktion tatsächlich auf dem Platz ereignet hat, kann dann mittels Videobeweis objektiv ermittelt werden. Der von Kritikern häufig befürchtete Verlust des Charakters des Fußballsports blieb bei den zuvor erwähnten Erneuerungen aus.

Der Videobeweis, wie er z.B. im Tennis oder im Eishockey schon seit Jahren erfolgreich angewandt wird, bietet also die Möglichkeit, Fehlentscheidungen auf ein Minimum zu reduzieren. Was könnte mehr im Sinne des Fußballs sein, als die modernen technischen Möglichkeiten für faire und auf den realen Tatsachen basierende Entscheidungen für Schiedsrichter zu ermöglichen? Die aktuelle Diskussion wäre dann überflüssig.


Schlagworte: Bundesliga, Fußball, Schiedsrichter

Artikelinformationen


Datum: 03. November 2015
Veröffentlicht von:
Autor: Henning Hand


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi