Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Sport aus aller Welt

Olympiasiegerinnen marschieren ins Viertelfinale

Nach Kräfteverlusten und einem vermasselten Turnierauftakt in Toronto kehrt das Beachvolleyball Duo Laura Ludwig und Kira Walkenhorst über Umwege doch noch zurück ins Tour Finale.

Veröffentlicht am 16. September 2016 von

Hannover. Bei dem Welttour-Finale im kanadischen Toronto verloren die zwei Beachvolleyballerinnen aus Hamburg den Auftakt des Turniers gegen die Argentinierinnen Ana Gallay und Georgina Klug sowie gegen die Schweizerinnen Nadine Zumkehr und Joana Heidrich mit 1:2. Dagegen stehen Julia Sude und Chantal Laboureur, das zweite deutsche Duo, nach zwei Siegen direkt im Viertelfinale in Toronto. Insgesamt nehmen die acht besten Teams der World Tour 2016 und vier weitere Duos mit einer Wildcard am Turnier teil. Männer sind nicht dabei. Kira Walkenhorst sagte dazu: „Ich hoffe, dass wir es noch mal genießen können. Aber ich weiß nicht, ob der Punkt kommt, an dem wir zu platt sind und in ein Loch fallen.“

Es heißt wieder bergauf

Beim Tour- Finale konnte sich das Gold- Duo doch noch durchsetzen und stehen somit im Viertelfinale. Das entscheidende Playoff-Spiel gegen die Kanadierinnen Heather Bansley und Brandy Wilkerson gewannen die zwei mit 2:1.

Die Gegnerinnen im Viertelfinale

Im Viertelfinale wird auf sie dann das amerikanische Team Kerri Walsh- Jennings und April Ross erwarten. Das zweite deutsche Duo, Julia Sude und Chantal Laboureur, spielt im Viertelfinale gegen die Schweizerinnen Isabelle Forrer und Anouk Vergé- Dépré. Die Teams spielen um ein Preisgeld von 100.000 Dollar.


Schlagworte: Beachvolleyball, Kanada, Kira Walken, Laura Ludwig, Toronto

Artikelinformationen


Datum: 16. September 2016
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi