Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Sport aus aller Welt

Phil Taylor landet wichtigen Befreiungsschlag

gettyimages

Am 8.Spieltag der Premier League Darts trafen Tabellenführer Peter „Snakebite“ Wright und der 5-malige Champion Phil „The Power“ Taylor aufeinander. Obwohl Taylor seit 2005 jede Auflage des Turnieres mitnahm gelang es ihm bislang jedoch nicht den Schotten bei diesem Turnier zu bezwingen. Nach zuletzt schwachen Auftritten Taylors wollte „The Power“ wieder zurück in die Erfolgsspur finden.

Veröffentlicht am 24. März 2017 von

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge war die Marschroute für Phil Taylor klar, ein Sieg musste her um nicht den Anschluss an die Playoffplätze zu verlieren. Trotz eines bärenstarken Saisonstarts mit fünf Spielen ohne Niederlage und der zwischenzeitigen Tabellenführung in der Premier League ging die Formkurve von „The Power“ zuletzt nach unten. Mit deutlichen Niederlagen gegen Adrian Lewis und Michael van Gerwen rutschte der 16malige Weltmeister von Platz 1 bis auf Rang 7 der Tabelle ab. Nun musste ein Sieg gegen den amtierenden UK Open Champion und Tabellenführer Peter Wright her um nicht komplett den Anschluss nach ganz oben zu verlieren.

Taylor wusste um die Wichtigkeit und startete dementsprechend stark in das Match. Vor über 8.000 Zuschauern in Manchester zog Taylor schnell auf 3:0 davon und spielte bis dahin nahezu fehlerfrei, traf die Doppel und warf höhere Punktzahlen als sein Gegner. Doch danach fand auch die Nummer drei der Welt, Peter Wright, in das Match hinein. Eine gute Aufnahme folgte auf die Nächste und innerhalb von 10 Minuten machte der Schotte aus einem 3:0 ein 3:3.

Als „Snakebite“ drauf und dran war die Partie vollkommen zu drehen leistete er sich ungewöhnliche Fehler. Wright traf die Doppel nicht mehr und Taylor war zur Stelle. Der 57-jährige nutze die Fehler des Schotten, wie zu seinen besten Zeiten, eiskalt aus und zog in der Folge auf 6:3 davon. Doch Wright kämpfte. Mit einem 156er Checkout blieb er ihm Match und konnte danach sogar auf 6:5 verkürzen. Taylor behielt jedoch im Entscheidungsleg die Nerven und beendete das Match auf seinem Lieblingsdoppel, der Doppel 16, zum 7:5 Sieg über Peter Wright.

Durch diesen Erfolg behält Taylor den Anschluss an die Spitze und wahrte damit seine Playoffchancen. Peter Wright musste nach der Niederlage den Platz an der Spitze räumen. Angeführt wird die Tabelle nun von Michael van Gerwen vor Peter Wright und Gary Anderson. Phil Taylor verbesserte sich auf den sechsten Platz. Durch seinen Erfolg hat „The Power“ noch lediglich einen Punkt Rückstand auf den Tabellendritten, Gary Anderson.

Die Ergebnisse im Überblick:

Michael van Gerwen vs. James Wade  7:4

Gary Anderson vs. Kim Huybrechts      7:2

Phil Taylor vs. Peter Wright                      7:5

Adrian Lewis vs. Jelle Klaasen                 7:5

Raymond van Barneveld vs. Michael van Gerwen   7:5


Schlagworte: Darts, Manchester, Phil Taylor, Playoff, Premier League, Weltmeister

Artikelinformationen


Datum: 24. März 2017
Veröffentlicht von:
Autor: Christian Rüdiger


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi