Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Portugal mit 2:0 ins Finale

Die portugiesische Nationalmannschaft freut sich über den Finaleinzug.

Im ersten Halbfinale der Fußball Europameisterschaft schaffte es Portugal die Waliser, oder besser gesagt Real Madrid Star Gareth Bale, zu bezwingen. Der Waliser zeigte eine kämpferisch herausstechende Leistung bei der Niederlage gegen Vereinskollegen Cristiano Ronaldo.

Veröffentlicht am 07. Juli 2016 von

Portugal nahm von beginn an das Zeptar in die Hand, während Wales sich aufs Abwarten und Verteidigen ab der eigenen Hälfte beschränkte. In der 10. Minute hatten die Briten Glück, dass der Schiedsrichter Jonas Eriksson ein Foul von Collins an Ronaldo nicht ahndete. Der Verteidiger hatte im eigenen Strafraum seinen Arm um „CR7“ gelegt und diesen mit klar unfairen Mitteln behindert. Der Unparteiische ließ das Vergehen aber weiter laufen. Erst zur zweiten Halbzeit nahm das Spiel dann Form an. In der 50. Minute brachte nach einer kurzen Ecke Neu-Dortmunder Guerreiro eine Flanke in den Sechszehner der Waliser, wo Ronaldo sich hochschraubte und die Pille unter die Latte köpfte. Nur drei Minuten später war es wieder der Superstar der Selecao, der maßgeblich am Tor beteiligt war. Der Offensivspieler bracht den Ball aus ca. 18 Metern vor dem Tor von der halbrechten Seite scharf in die Mitte, wo Nani bereit war um den Ball entscheidend gegen den Lauf von Wales-Keeper Hennessey abzulenken und ins Tor zu befördern.  Danach war die Partie dann sogut wie durch. Bis auf einige Fernschüsse durch den Star der Briten, Gareth Bale, kam es zu keinen gefährlichen Situationen, die den Einzug Portugals in das Finale der EM im Weg hätten stehen können. Bale war der auffälligste Spieler der Partie und machte etliche Kilometer, sowohl Offensiv, als auch Defensiv war er dauerhaft präsent, sich die Tore aber selber vorlegen kann auch der Real-Star nicht. So geht es für Portugal, nach dem ersten Sieg nach 90 Minuten in dieser Europameisterschaft, ins Finale nach Paris. Der Gegner ser Selecao wird im Spiel zwischen Deutschland und Frankreich noch ermittelt.

 

Tore: 1:0 (50.) Cristiano Ronaldo  (Kopfball), 2:0 (53.) Nani (Rechtsschuss)

 



Schlagworte: EM 2016, Portugal, Wales

Artikelinformationen


Datum: 07. Juli 2016
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi