Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Schalke siegt glücklich gegen starke Gladbacher

516381950

Im direkten Duell um die Champions League Qualifikation gehen die Schalker mit viel Glück und dank einer überragenden Leistung von Ralf Fährmann als Sieger vom Platz.

Veröffentlicht am 20. März 2016 von

(Hannover) Bereits zum zweiten Mal in Folge müssen die Schalker am Freitagabend den Bundesligaspieltag eröffnen. Die Woche zuvor war dies beim 0:2 in Berlin nicht glücklich ausgegangen. Gegen die Borussia aus Mönchengladbach haben die Schalker aber mehr Glück. Allen voran haben die Schalker aber einen überragenden Schlussmann, der mit starken Paraden den Sieg sichert. Wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Qualifikation für die Champions League.

Fährmann hält die Null

Die ersten zwanzig Minuten des Spiels dominieren die Gladbacher klar. Sowohl Raffael als auch Thorgan Hazard können sich gute Chancen erspielen, diese aber nicht energisch genug abschließen. Die erste gute Chance für Schalke ist eine missglückte Flanke von Meyer, die nur dank einer starken Parade vom Gladbacher Schlussmann Sommer nicht im Tor landet. Bis zur Halbzeit erarbeitet sich Gladbach weiterhin Chancen um Chancen, scheitert aber immer wieder am stark aufspielenden Fährmann im Schalker Tor. Kurz vor der Halbzeit muss Stindl den Ball eigentlich nur noch einschieben, rechnet aber nicht mit Fährmann, der im Stil eines Handballtorwarts angeflogen kommt und denn Ball noch klären kann.

Gladbachs Verteidiger treffen

Direkt nach Wiederanpfiff geht es mit Chancen für die Gladbacher weiter, die Fährmann aber stets parieren kann. Die Borussen sind klar überlegen, können den Ball aber einfach nicht im Tor unterbringen. In der 60. Minute stellt der Gladbacher Hinteregger das Spielgeschehen mit einer Slapstick Einlage auf den Kopf. Nach einer Flanke von Sané will Hinteregger den Ball klären, schießt aber gegen den Mitspieler Elvedi, der Ball springt zurück gegen Hinterlegter und von dort ins eigene Tor. Nur drei Minuten nach der glücklichen Führung  für Schalke, die nächste Großchance für Gladbach. Dahoud hämmert den Ball aus 16 Metern gegen die Querlatte. Im Anschluss bekommen die Schalker mehr Sicherheit ins Spiel, können sich aber keine eigenen Chancen erarbeiten. In der 79. Minute ist es dann Christensen, der für den Ausgleich sorgt. Nach einem schönen Doppelpass mit Stindl verwandelt er aus 15 Metern ins untere linke Eck, Fährmann ist zum ersten und einzigen mal chancenlos.

Doppeltes Comeback

In der 81. Minute kommt es zum Comeback für Andre Hahn, der seit dem krassen Foul von Johannes Geis im Hinspiel nicht zum Einsatz kam. Nur zwei Minuten später die erneute Führung für die Schalker. Goretzka zieht aus 18 Metern ab und Xhaka fälscht den eigentlich ungefährlichen Ball ins eigene Tor ab. Mit dem ersten Torschuss in der zweiten Halbzeit erzielt Schalke den zweiten Treffer. Kurz vor Abpfiff retten erneut Fährmann und der Pfosten den Schalkern die drei Punkte. Gladbach scheitert mehrmals am Aluminium und hätte das Spiel früh für sich entscheiden können. Die Schalker hingegen holen das absolute Maximum aus ihren Chancen raus und siegen am Ende mit mehr Glück als Verstand.

Lob für Fährmann und das Gladbacher Team

Andre Schubert ist trotz der unglücklichen Niederlage „stolz auf seine Mannschaft“, die dieses Spiel über die volle Laufzeit dominierte. Der Schalker Trainer Andre Breitenreiter hingegen bedankte sich bei seinem Schlussmann Ralf Fährmann, ohne den die Schalker wohl keine Chance gehabt hätten. Auch Manager Horst Heldt bewertete Fährmanns Leistung als „Weltklasse“. Die Knappen aus Gelsenkirchen sichern sich sehr sehr glückliche, aber ebenso wichtige, Punkte im Kampf ums internationale Geschäft. Nach der Länderspielpause geht es für die Blau-Weißen nach Ingolstadt. Gladbach empfängt in zwei Wochen die Hertha aus Berlin und damit den nächsten direkten Konkurrenten.


Schlagworte: Borussia Mönchengladbach, Bundesliga, Ralf Fährmann, Schalke 04

Artikelinformationen


Datum: 20. März 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Simon Kirsch


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi