Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Schweden durch souveränen Auftritt im Endspiel

Schweden

Schweden konnte sich im skandinavischen Duell mit 4:1 (2:0) eindeutig gegen Dänemark durchsetzen und trifft nun im Endspiel auf den Schreckgegner Portugal.

Veröffentlicht am 28. Juni 2015 von

(Hannover) Die „Tre Kronor“, die überraschenderweise ohne Bundesligaprofi Branimir Hrgota antraten, gewannen in Prag das zweite Halbfinale gegen die Dänen um Jannik Vestergaard souverän und konnten somit ihren zweiten Finaleinzug nach 1992 feiern.

Die Schweden waren offensichtlich auf eine frühe Entscheidung aus und begannen die Partie mit einer sehr offensiven Grundausrichtung, was auch direkt Mitte der ersten Halbzeit mit einem Doppelschlag belohnt wurde. Erst konnte John Guidetti einen Foulelfmeter in das dänischen Gehäuse unterbringen (23. Minute) und Simon Tibbling sorgte drei Minuten später mit dem 2:0 schon für eine kleine Vorentscheidung.

Doppelschlag legt den Grundstein

Nach dem Seitenwechsel konnten die Dänen, die mit den drei Deutschland-Legionären Jannik Vestergaard, Pierre-Emil Hojbjerg und Yussuf Poulsen angetreten waren, zwar noch durch Uffe Bech auf 2:1 verkürzen, doch auch das brachte die souveränen Schweden an diesem Tag nicht in Verlegenheit. Im Gegenteil: Robin Quaison besiegelte sieben Minuten vor dem Schlusspfiff jegliche Zweifel und machte damit die dänischen Hoffnungen auf den Finaleinzug endgültig zunichte. Oscar Hiljemark stellte in der fünften Minute der Nachspielzeit noch den Endstand von 4:1 her.

Im Finale der U21-Europameisterschaft in Tschechien wird die schwedische Auswahl am Dienstag um 20:45 Uhr dann auf den portugiesischen Nachwuchs treffen, der in Olmütz die deutsche Mannschaft von Horst Hrubesch mit einem mehr als deutlichen 5:0 bezwang. Die Portugiesen gehen damit als klarer Favorit ins Finale, wenn es darum geht sich die Krone als bestes Nachwuchsteams Europas aufzusetzen.


Schlagworte: Finale, Fußball, U21-EM

Artikelinformationen


Datum: 28. Juni 2015
Veröffentlicht von:
Autor: Nils Maibaum


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi