Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Sport aus aller Welt

Sensation bei der Futsal-WM: Iran entscheidet spannendes Krimi für sich

during round of 16 match play between Brazil and Iran in the 2016 FIFA Futsal World Cup at Coliseo Bicentenario on September 21, 2016 in Bucaramanga, Colombia.

Die Brasilianische Futsal-Nationalmannschaft scheitert mit Superstar Falcao am Iran. Dank einer couragierten Leistung in der zweiten Halbzeit, schafft es der Iran die Sensation perfekt zu machen.

Veröffentlicht am 23. September 2016 von

Bei der Futsal-WM in Kolumbien gab es am 21.09. 2016 die erste große Sensation. Rekordsieger Brasilien scheiterte nach Sechsmeterschießen gegen den Iran im Achtelfinale. Dabei wurde Brasilien, mit Superstar Falcao, als der große Favorit diese Partie gehandelt, der sicher in das Viertelfinale einziehen würde.

Falcao bringt Brasilien in Führung

Der Asienmeister hatte sehr große Probleme mit dem hohen Druck den die Brasilianer an den Tag legten. Die Offensive des fünfmaligen Weltmeisters war immer zur Stelle. Folgerichtig ging Brasilien durch zwei Treffer von Falcao in Führung. Der erste Treffer fiel nach einer Ecke. Falcao kam am zweiten Pfosten frei zum Volleyabschluss und brachte den Ball im Tor unter. Beim zweiten Treffer befand sich die Abwehr der Iraner im Tiefschlaf. Beim Freistoß täuschte Falcao zum Schuss an, lief dann aber weiter und platzierte sich hinter der Mauer am zweiten Pfosten. Völlig frei wurde er von keinem Verteidiger wahrgenommen, Rodrigo konnte ihm den Ball, an der Mauer vorbei zuspielen und Falcao netze ein. Den überraschenden Anschlusstreffer konnte Tayebi nach einem Ballgewinn in der brasilianischen Hälfte erzielen.

Iran gleicht zweimal spät aus

Die Angriffswelle des Irans wurde durch den Pausenpfiff unterbrochen. Nach der Halbzeit kam der Südamerikameister wieder besser in die Partie und konnte inmitten der zweiten Halbzeit, wieder auf eine zwei Tore Führung stellen. Dieguinho eroberte kurz vorm Strafraum den Ball und lupfte ihn über den Torwart hinweg ins Tor. Der Iran gab jedoch nicht auf und warf alles nach vorne.  Zusätzlich wurde der Torwart für einen weiteren Feldspieler herausgenommen. Genau das sollte sich letztendlich bezahlt machen. Den erneuten Anschlusstreffer erzielte Kazemi aus spitzem Winkel. Drei Minuten vor Schluss kam nach einer schönen Kombination, Zadeh aus kurzer Distanz zum Abschluss und sorgte für den verdienten Ausgleich. Mit einem 3:3 ging es in die Verlängerung. In der ersten Halbzeit passierte nichts Erwähnenswertes. Es dauerte bis kurz vor Ende der zweiten Hälfte als es wieder Falcao war, der mit einem Heber die erneute Führung für Brasilien erzielte. Im Gegenzug mussten die Brasilianer den erneuten Ausgleich hinnehmen. Keshavarz kam als fünfter Feldspieler und lupfte den Ball, wie zuvor Falcao, über den Torwart hinweg ins Tor.

Im Anschließenden Sechsmeterschießen schoss der letzte Schütze der Brasilianer den Ball an den Pfosten. Der letzte Schütze der Iraner verwandelte trocken und sorgte damit für die Sensation des Turniers. Der Iran trifft damit im Viertelfinale auf Paraguay, für Brasilien hingegen ist diese Weltmeisterschaft überraschend früh beendet.


Schlagworte: Brasilien, Falcao, Futsal, Futsal Wm, Iran, Kolumbien

Artikelinformationen


Datum: 23. September 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Björn Beinhorn


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi