Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Reitsport

Sporttest für junge Kaderreiter

Sporttest für Kaderreiter

Ergänzend zum regulären Training ist auch ein gutes Ausgleichstraining für Reiter nötig, um Höchstleistungen erbringen zu können. Genau das fördert und fordert der seit 2012 verpflichtende Sporttest für junge Kaderreiter.

Veröffentlicht am 18. April 2016 von

Ausgleichstraining ist keinem Sportler ein Fremdwort. In den meisten Bereichen des Leistungssports ist er für erfolgreiche Athleten längst ein fester Bestandteil des Trainingsalltags. Nur in einem Sport schien das hauptdisziplinergänzende Training noch nicht angekommen zu sein – im Reitsport. Dies änderte sich 2012 durch die Einführung des Sporttests für junge Kaderreiter.

Gezieltes Training auch abseits vom Sattel

Erfolgreiche Reiter legen viel Wert auf ein möglichst abwechslungsreiches und ausgeglichenes Training ihrer Vierbeiner – nur so können sie schließlich die Höchstleistungen erbringen, die ihnen der Sport abfordert. Dabei kommen die Reiter selbst oft zu kurz. Gerade bei einem Sport wie dem Reiten, der eine ganzheitliche körperliche Fitness, gezielt trainierte Muskeln und eine gute Ausdauer erfordert, ist es wichtig, dass die Reiter eben genau das auch abseits vom Sattel trainieren.

Einführung des Sporttests für Kaderreiter

Dies erkannte auch die Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. (FN) und führte 2012 den Sporttest für Kaderreiter ein, den alle Mitglieder der C- und D/C-Kader nun in regelmäßigen Abständen ablegen müssen. Dies soll dazu beitragen, die sportmotorischen Fähigkeiten, Koordination und Konzentration zu verbessern. Entwickelt wurde der Test vom Deutschen Olympischen Komitee für Reiterei (DOKR).

Entwicklung und Testphase

Eine Expertengruppe um Dr. Christian Peiler (Zentrum für Physiotherapie Bielefeld GmbH), Dr. Meike Riedel (TU Dortmund) und Lena Marie Koch (DOKR) entwickelte den Test, der aus zwölf Aufgaben besteht. Anschließend wurde er in einem Testlauf mit 105 Kindern und Jugendlichen aus den Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit im Junioren, Junge Reiter und Children Bereich bei den Nachwuchslehrgängen am Bundesleistungszentrum in Warendorf durchgeführt.

„Nur ein fitter Reiter ist in der Lage seinem Pferd korrekte Hilfen zu geben“

Im Sporttest werden Kraftausdauer, Koordination, Ausdauer und Beweglichkeit der jungen Athleten überprüft. Die Notwendigkeit für diesen Test wird vor allem dadurch deutlich, dass Kinder und Jugendliche immer weniger Sport betreiben. „Nur ein fitter Reiter ist in der Lage seinem Pferd korrekte Hilfen zu geben und damit die richtige Verantwortung für sein Pferd zu übernehmen“, sagt die international erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke zum Thema Sporttest.

Aufbau des Sporttests

Der zwölfteilige Test verlangt den Teilnehmern Aufgaben wie Sit-Ups, Klimmzüge, Rumpfbeugen und Ähnliches, sowie diverse Übungen zur Überprüfung der Ausdauer und Flexibilität ab. Im Anschluss an den Sporttest wird aufgrund der erzielten Ergebnisse ein individueller Trainingsplan für alle Teilnehmer entwickelt. Dieser soll im Training zuhause richtungsweisend und unterstützend wirken. Durchgeführt wird der Test zu gesetzten Terminen und mit professioneller Betreuung.


Schlagworte: Children, Junge Reiter, Junioren, Kader, Reiten, Sporttest, Sporttest für Kaderreiter

Artikelinformationen


Datum: 18. April 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Maya de Wall


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi