Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Stade de France – Eröffnungsfeier- und Finalspielstätte

Stade de France

Das Stade de France im Pariser Stadtteil Saint-Denis ist mit 81.338 Plätzen das größte Stadion Frankreichs. Als Austragungsort der Eröffnungsfeier und des Endspiels um die Fußball Europameisterschaft 2016 steht das Stadion im Fokus der Öffentlichkeit.

Veröffentlicht am 09. Juni 2016 von

Das Nationalstadion Frankreichs ist mit seinen 81.338 Plätzen das größte Stadion Frankreichs. Neben dem Eröffnungsspiel findet hier auch das Endspiel um die Fußball Europameisterschaft statt. Genutzt wird das Stadion ausschließlich von Nationalmannschaften Frankreichs in verschiedenen Sportarten und für Leichtathletik-Wettbewerbe.

Das Nationalstadion in St. Denis

Im Zuge der FIFA Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich wurde das Stadion im Stadtteil Saint-Denis errichtet. Saint-Denis gilt als ein wenig angesehener Stadtteil von Paris und ist Teil der sogenannten ,,Banlieue’s“. Die unmittelbare Umgebung des Stadions ist durch hohe Sozialbauten geprägt.
Anders als die anderen Stadien dient das Stade de France nicht für einen einzelnen Verein, sondern ausschließlich für die Nationalmannschaften Frankreichs in verschiedenen Sportarten. Eine bauliche Besonderheit des größten Stadions der EM ist dabei die mobile Unterrang-Haupttribüne. Beide Tribünen entlang des Spielfelds im Unterrang können bei Fußballspielen näher an das Spielfeld bewegt werden oder für Leichtathletik-Wettbewerbe weiter nach hinten bewegt werden.
Der Baukosten belaufen sich, auch aufgrund der speziellen Mobil-Konstruktion auf ca. 407 Millionen Euro.

Ort der guten Laune oder Ort der Trauer? 

Während das Stade de France für die Fußball-EM als Austragungsort für das Eröffnungs- und Endspiel ausgewählt wurde und damit Sinnbild für die dazugehörigen Feierlichkeiten einer EM ist, liegt für viele heute noch die Terrorgefahr über dem Stadion. Das Stade de France war am 13.11.15 Opfer der Anschläge auf Paris geworden bei denen insgesamt 130 Menschen getötet wurden. Überraschenderweise kam trotz mehrerer Explosionen nur ein Passant ums Leben und den Attentätern war es nicht gelungen ins Stadioninnere zu gelangen. Die Bilder und Tonaufnahmen der Explosionen sind allerdings für die meisten Fußballfans weiterhin im Hinterkopf.

Spiele im Stade de France: 

10.06.2016 21 Uhr Frankreich – Rumänien Gruppe A
13.06.2016 18 Uhr Irland – Schweden Gruppe E
16.06.2016 21 Uhr Deutschland – Polen Gruppe C
22.06.2016 18 Uhr Island – Österreich Gruppe F
27.06.2016 18 Uhr Sieger Gruppe E – Zweiter Gruppe D Achtelfinale
03.07.2016 21 Uhr Sieger AF 4 – Sieger AF 8 Viertelfinale
10.07.2016 21 Uhr HF 1 – Sieger HF 2 Finale

Schlagworte: DFB, Die Mannschaft, EM, Eröffnung, Europameisterschaft, Finale, UEFA

Artikelinformationen


Datum: 09. Juni 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Patrick Herrmann


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi