Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Three Lions beißen sich die Zähne aus.

England Slowakei

Im letzten Gruppenspiel der Gruppe B trennten sich die Mannschaften von England und der Slowakei mit einem enttäuschenden 0:0. Trotz einer starken Partie der Englander, mit vielen hochkarätigen Torchancen, konnten die Engländer gegen ein Bollwerk der Slowaken nicht bestehen. Die Three Lions müssen sich mit den 2. Tabellenplatz zufrieden geben. Für die Slowakei könnte das

Veröffentlicht am 22. Juni 2016 von

Im letzten Gruppenspiel der Gruppe B trennten sich die Mannschaften von England und der Slowakei mit einem enttäuschenden 0:0. Trotz einer starken Partie der Englander, mit vielen hochkarätigen Torchancen, konnten die Engländer gegen ein Bollwerk der Slowaken nicht bestehen. Die Three Lions müssen sich mit den 2. Tabellenplatz zufrieden geben. Für die Slowakei könnte das 0:0 ebenfalls reichen, um ins Achtelfinale einzuziehen.

Roy Hodgson begann mit einer komplett umgebauten Mannschaft das Spiel. Spieler wie Wayne Rooney und Harry Kane mussten sich zunächst das Spiel von der Bank aus anschauen, während die Slowaken mit ihrer gewohnten Aufstellung aufliefen. Die Umstellungen der Engländer zeichneten sich stark aus und brachten die Slowakei schon zu Beginn der Partie unter Druck. Der in die Startelf rotierte Jamie Vardy überzeugte von der ersten Minute an und konnte seine erste große Möglichkeit in der 4. Spielminute verzeichnen. Die Slowaken um ihren Superstar Hamsik konnten in der ersten Halbzeit keine Akzente setzen und setzten nicht einen Torschuss ab. Im Gegensatz zum starken Vardy, der in der 17. Spielminute stark freigespielt wurde und alleinstehend vor dem Tor vergab. Der Unplatzierte Schuss wurde von dem Slowakischen Torhüter Kozacik pariert, der zum Helden der Slowakei wurde. Kurz darauf musste der Herthaner Pekarik ausgewechselt werden. In einem Luftkampf bekam er den Ellenbogen von Bertrand ab und musste mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ausgewechselt werden. Bertrand hatte in dieser Szene viel Glück und bekam keine Verwarnung für sein rüdes Einsteigen. Das einzige Manko im Spiel von England war die Chancenverwertung. In der 33. Spielminute konnten die Engländer Wiedermals eine Großchance durch Allan Lallana nicht nutzen und gingen so mit einem Unentschieden in die Pause.

Smalling´s Patzer bleibt ungenutzt

Der zweite Durchgang begann mit einer Chance der Slowaken. Joe Hart klärte eine erste Annäherung durch Hamsiks Freistoß in den Strafraum. In der 53. Spielminute patzte Smalling bei den Engländern und legte Mak den Ball im 5-Meter Raum vor die Füße. Dieser konnte gegen Joe Hart dennoch nicht einschieben. Die Größte Chance der Slowakei im Spiel. Kurz darauf reagierte Roy Hodgson und brachte seinen Kapitän Wayne Rooney in die Partie. Kurz darauf konnten die Engländer mehr Druck ausüben kamen zu einer Großchance durch den Außenverteidiger Clyne. In der 61. Spielminute konnte Skrtel auf der Linie klären gegen Ali und verhinderte somit die Größte Chance der Engländer im Spiel. Nach diesen Chancen flachte das Spiel ab und wurde Ereignisarm für die Zuschauer. Einzig ein pass über die Abwehr der Slowaken brachte Sturridge in eine gute Position, den Ball konnte der Liverpooler nicht verwerten (74.).

Die einseitige Partie bringt wohl beide Mannschaften in die nächste Runde. Die Three Lions treffen als Gruppenzweiter auf einen Gegner der Gruppe F. Während die Slowaken auf die Ergebnisse der anderen Gruppen warten muss, um sich als Drittplatzierter zu qualifizieren. In einem Fall des weiter Kommens, trifft die Slowakei auf das Team der Deutschen Nationalmannschaft.


Schlagworte: EM, England, Fußball, Slowakei

Artikelinformationen


Datum: 22. Juni 2016
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi