Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

TSV nimmt Punkt aus dem Beekestadion mit

tsv_havelse_logo

2:2 – so lautete der Endstand nach 90 Minuten im Beekestadion in Ricklingen gegen die U21 von Hannover 96. Nach einer guten Leistung der Havelser Jungs vor allem in der zweiten Hälfte war es drei Minuten vor Abpfiff Dennis Hoins, der mit einem Schuss aus 17 Metern dafür sorgte, dass seine Roten den Havelsern die sicher geglaubten drei Punkte doch noch entrissen. Insgesamt zeigten die Havelser Jungs gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenvierten eine überzeugende Leistung und bestimmten insbesondere im zweiten Durchgang die Partie.

Veröffentlicht am 27. August 2016 von

Beide Mannschaften starteten hochmotiviert in die Begegnung. Erste Torannäherungen gelangen Christoph Rischker (12.) für den TSV und Marius Wolf (18.) für 96, der die „kleinen“ Roten aus dem Profikader verstärkte. In der 23. Minute war es wiederum Wolf, der sich über außen durchsetzte und eine Flanke auf den Kopf von Valmir Sulejmani beförderte, der den Ball in die Maschen beförderte. Der Partie tat das Tor indes nicht gut, für einige Zeit wurde es recht zerfahren. In der 35. Minute näherten sich die Havelser Jungs wieder dem Hannoveraner Tor an, als Undav eine Flanke von Denis Kina nicht verwerten konnte. Eine Freistoßflanke von Christoph Rischker verpasste Tobias Fölster nur knapp (37.). Wenig später sorgte wieder der umtriebige Deniz Undav für Gefahr vorm Kasten von Timo Königsmann (45.). Mit einem 0:1-Rückstand ging es dann in die Kabine.

Havelser Jungs drehen das Spiel – dann kommt Hoins

Nach der Pause brachte TSV-Coach Alexander Kiene Cetin Erbek für Marcel Kohn. Christoph Rischker näherte sich wiederum dem Tor an, als er einen abgeblockten Schuss volley knapp neben den Kasten beförderte (54.). Nur wenig später war es nochmals Rischker, der Königsmanns ganze Fähigkeiten abforderte. Königsmann konnte den Ball nicht festhalten und dieser fiel Deniz Cicek vor die Füße, der den Ball aber zum Bedauern der TSV-Fans knapp über das Tor zirkelte (55.). In der Folge übernahmen die Havelser Jungs die Regie im Beekestadion und drückten die 96er in ihre eigene Hälfte zurück. So kam es dann auch, dass nach einer herrlichen Vorarbeit von Denis Kina und Noah Plume über die linke Seite Christoph Rischker im Rückraum frei stand und den Ball per Direktabnahme ins Tor drosch (62.).

Damit hatten die Rot-Weißen erst recht Blut geleckt. Einen Freistoß beförderte Rischker knapp über die Latte (66.). Deniz Undav tauchte frei vor dem Gehäuse der Roten auf, konnte den Ball aber nicht verwerten (76.). Ein Distanzschuss von Fölster landete über dem Tor (77.). Daraufhin konnte Torjäger Deniz Undav jedoch vollenden. Ein Pass von Cetin Erbek gelangte zu dem Stürmer, der in die linke Ecke vollendete und den TSV damit zu diesem Zeitpunkt mittlerweile verdient in Führung brachte (79.). Leider konnten die Garbsener die hart erkämpften drei Punkte nicht mit nach Hause nehmen. Eine Unachtsamkeit im Havelser Defensivverbund nutzte der eingewechselte Dennis Hoins aus knapp 17 Metern Entfernung zum späten Ausgleichstreffer für die Hannoveraner, die damit in dieser Saison weiterhin ungeschlagen bleiben. Besonders erfreulich war die Partie für Torben Deppe. Nach langer Verletzungspause konnte der Mittelfeldspieler endlich sein Comeback feiern.


Schlagworte:

Artikelinformationen


Datum: 27. August 2016
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi