Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Wachablösung beim FC Bayern? CoCo besser als Robbery?

Ribery_Mata_Boateng

(Hannover/München.) Die beiden Neuzugänge Kingsley Coman und Douglas Costa sorgen beim FC Bayern für mächtige Stimmung. Doch reicht das, um die weltberühmte Flügelzange Robbery abzulösen?

Veröffentlicht am 30. September 2015 von

Insgesamt haben sie zusammen 37 Millionen Euro gekostet und sind bisher ihr Geld auch absolut wert. Die Rede ist von Bayerns Neuzugängen Kingsley Coman, der für eine Leihgebühr von sieben Millionen Euro von Juventus Turin kam, und Douglas Costa, der für 30 Millionen von Shakhtar Donetsk zu den Münchenern wechselte. Als Außenspieler hatten die beiden nicht unbedingt die Garantie, viel zu spielen, denn vor ihrer Nase sitzen Franck Ribery und Arjen Robben – normalerweise. Denn momentan sind beide verletzt, und so richtig vermissen tut man sie nicht, denn CoCo bespielen die Außenbahnen in ähnlicher Weltklassemanier wie Robbery. Gerade Costa machte von Beginn an mit seiner Geschwindigkeit auf sich aufmerksam, die dazu führt, dass es öfters mal so wirkt, als würde sein Verteidiger einfach stehen bleiben. Außerdem ist er extrem dribbelstark und schlägt präzise Flanken. Gleich in seinem ersten Bundesligaspiel legte der 25 Jahre alte Brasilianer mit einer wunderschönen Außenristflanke auf Thomas Müller auf und netzte anschließend noch selbst.

Auch Coman, der momentan von der Verletzung von Arjen Robben profitiert, schlug perfekt bei den Bayern ein. Mit zwei Toren und einer Vorlage aus drei Ligaspielen konnte er seinen Trainer und auch die Fans begeistern.

Altersvorteil CoCo

Dazu kommt noch ein ganz entscheidender Vorteil, den CoCo gegenüber Robbery hat: Das Alter. Costa ist 25 Jahre und Coman sogar erst 19. Dagegen befinden sich Robben mit 31 und Ribery mit 32 fast im Rentenalter für Profifußballer. Auch die Verletzungsanfälligkeit der beiden ist ein Problem, denn oft fehlt einer, oder so wie jetzt im Moment beide. Da ist es umso wichtiger, Spieler zu haben, die diese Ausfälle kompensieren können.

Zwar sind Franck Ribery und Arjen Robben immer Weltklassespieler, doch ihre Spielzeit beim FC Bayern wird sich vermutlich stark vermindern. CoCo machen die beiden fast vergessen, und es wird extrem schwierig für Robbery, sich wieder durchzusetzen, nachdem sie ihre Verletzungen auskuriert haben.


Schlagworte: Arjen Robben, Douglas Costa, FC Bayern, Franck Ribery, Kingsley Coman

Artikelinformationen


Datum: 30. September 2015
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi