Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Werder sichert sich einen Punkt im Abstiegskampf

494100720

Werder holt Zuhause nur ein 1:1 gegen Mainz und befindet sich somit weiterhin im Kampf um den Abstieg.

Veröffentlicht am 20. März 2016 von

(Hannover) Nach der 0:5 Pleite in München, hofften die Bremer an diesem Spieltag vor heimischem Publikum wieder Punkte gutmachen zu können. Gegen die Mainzer, die am Wochenende zuvor 0:2 in Dortmund verloren, wollten die Jungs von der Weser zeigen, „dass sie es besser können“, so Werders Innenverteidiger Jannik Vestergaard vor dem Spiel.

Mainz legt vor – Werder holt auf

In der ersten Halbzeit waren es zunächst die Bremer, die mit Druck und Schnelligkeit ins Spiel starteten. Mainz spielte zu viele Fehlpässe, um auch nur ansatzweise in Richtung des Bremer Strafraums zu kommen. Doch auch Werder schaffte es trotz gutem Kombinationsspiel nicht wirklich gefährlich zu werden. So kam der SVW in den ersten 30 Minuten nur auf zwei gute Chancen. Der FSV, der zu dieser Zeit noch nicht einmal gefährlich wurde, bekam die erste Großchance in der 35. Minute nach einer Ecke. Danach schienen sie direkt wacher und motivierter zu sein, denn nur drei Minuten später brachte Julian Baumgartlinger die Mainzer in Führung. Werder ließ sich davon nicht sonderlich beeindrucken und spielte weiter mit enormen Druck in Richtung FSV-Tor. Doch sie kamen partout nicht durch die Mainzer Abwehr, die gut organisiert war und es immer schaffte frühzeitig jegliche Angriffe zu unterbinden – bis zur Nachspielzeit. In der 2. Minute der Nachspielzeit war die Abwehr nicht wach, griff zu spät ein und Julian Baumgartlinger konnte Junuzovic nur durch einen Stoß von der Seite vom Schießen abhalten. Mit der Aktion schenkte er den Bremern einen wichtigen Elfmeter. Pizarro  versenkte den Ball sicher ins linke untere Eck und rettete seine Mannschaft mit einem Unentschieden in die Halbzeit.

Nichts mehr zu holen in der 2. Hälfte

Die Zweite Halbzeit begann ähnlich wie die Erste. Viel Druck seitens der Bremer, aber keine großen Chancen. Diesmal brauchten die Mainzer allerdings nicht so lange, um wach zu werden. In der 60. Minute war es Werders Torwart Wiedwald, der mit einer starken Parade die erneute Führung der Mainzer verhindern konnte. Danach wurde es allerdings erheblich ruhiger auf beiden Seiten. Viele Fehlpässe von beiden Teams prägten die 2. Halbzeit. Erst kurz vor Schluss ließen sich die Bremer von ihren lautstarken Fans nochmal wachrütteln und zeigten, dass ihnen das 1:1 nicht reichte. Doch trotz zwei sehr guten Chancen in den letzten fünf Minuten, konnten sie nicht mehr über das Unentschieden hinauskommen und sicherten sich nur einen Punkt im Kampf um den Abstieg und stehen damit vorübergehend auf Platz 14.

 

Jetzt haben die Bremer jedoch erstmal Zeit sich  auf die nächste Herausforderung vorzubereiten. Nach der Länderspielpause müssen sie am am 02.04. in Dortmund ran. Der FSV hingegen kann die Pause etwas lockerer angehen. Mit dem FC Augsburg kommt Anfang April ein weiterer Abstiegskandidat zu Besuch in die Coface Arena.


Schlagworte: Abstiegskampf, Bremen, Bundesliga, FSV, Mainz, SVW, unentschieden, Werder, Weserstadion

Artikelinformationen


Datum: 20. März 2016
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi