Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Werders kurze Siegesserie endet in München

Quelle: Getty images

Werder hatte in der Allianz Arena keine Chance gegen stark spielfreudige Bayern Punkte zu sichern und musste mit einem 5:0 im Gepäck zurück nach Bremen reisten.

Veröffentlicht am 14. März 2016 von

(Hannover) Nach den letzten beiden 4:1 Siegen seitens der Bremer, bestand bei vielen Fans die Hoffnung, mindestens einen Punkt in der Allianz Arena einfahren zu können. Trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Pizarro und Bartels war die Motivation bei den Spielern groß und alle hatten Lust auf das Spiel.

Werders Motivation schnell verflogen

Die anfängliche Motivation, die der SV Werder Bremen mit in die Allianz Arena brachte, verflog innerhalb von nur wenigen Minuten. Bereits in der 9. Minute schoss Thiago die Bayern in Führung. Daraufhin folgten viele weitere Großchancen, denn der FCB war um einiges dominanter und ließ das Spiel fast ausschließlich in der Bremer Hälfte stattfinden. Lange Zeit konnte Werders Torwart Wiedwald durch einige Glanzparaden seinen Kasten sauber halten, doch in der 31. Minute gelang Müller das 2:0. Bayern zeigte viel Spielfreude und gab den Bremern keine Möglichkeit zu einem Anschlusstreffer. Somit gingen die Teams mit dem 2:0 in die Halbzeitpause.

FCB lässt Bremern keine Chance

In der zweiten Halbzeit sah es zunächst danach aus, als würden die Bremer noch etwas reißen wollen, bzw. sogar können. Mit einer viel stärkeren Offensive als in der ersten Hälfte versuchten sie mehr Druck nach vorne zu machen und schafften es deutlich öfter in Richtung Bayern-Strafraum. Doch die Münchener standen wie eine Wand vor dem eigenen Tor, wodurch der SVW nicht wirklich gefährlich werden konnte. Auch die Bayern ließen nicht nach, was den Druck zum gegnerischen Tor anging und nur durch Felix Wiedwald, der mit Abstand der beste Bremer auf dem Platz war, brauchte der FCB bis zur 65. Minute, ehe sie das 3:0 durch Müller erzielten. Danach hatten die Bremer nichts mehr zu melden. Bayern erhöhte in der 86. Minute zum 4:0 durch Lewandoswki und zuletzt in der 90. Minute zum 5:0 durch Thiago.


Schlagworte: Bayern, Bremen, Bundesliga, FCB, München, SVW, Werder

Artikelinformationen


Datum: 14. März 2016
Veröffentlicht von:
Autor: Juliane Just


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi