Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Allgemein

Dirk Nowitzki – Eine deutsche Sport-Legende

Es ist derzeit eines der größten Themen der aktuellen NBA-Saison, hört der mittlerweile 40-Jährige Nowitzki nach dieser Saison auf, oder hängt er noch eine weitere dran. Wir blicken schon einmal zurück auf eine einzigartige Karriere eines der im wahrsten Sinne des Wortes größten deutschen Sportler aller Zeiten.

Veröffentlicht am 29. März 2019 von

Nur ein weiterer „Fadeaway“, dann war es soweit, mit seinem 31420. Punkt zieht Dirk Nowitzki vor einer Woche während des Spiels seiner Dallas Mavericks gegen die New Orleans Pelicans an Wilt Chamberlain in der All Time Scorer Liste der NBA vorbei. Damit ist der Deutsche auf Platz 6 der besten Scorer der Ligengeschichte verewigt, Michael Jordan nur noch 800 Punkte entfernt auf dem fünften Platz. Die Gesellschaft in der Nowitzki sich hier befindet besteht aus absoluten Legenden des Sports, jeder einzelne ein unangefochtener Held seiner Stadt bzw. seines Teams. Diese Ehre kommt Nowitzki in Dallas auch zuteil, die meisten Maverick Fans erwarten mit 100 prozentiger Sicherheit zeitgleich mit Dirks Karriere ende eine Statue des legendären „One Legged Fadeaway“ des deutschen Spielers vor ihrem Stadion in Dallas. Mit diesem mittlerweile ikonischem Move revolutionierte Nowitzki quasi im Alleingang das Power Forward Spiel in der NBA. Er durchbrach Vorurteile über die so genannten „Big Men“, die nach vielen Meinungen nicht für Würfe über die Mitteldistanz oder den Dreipunktewurf geschaffen waren, sondern eher als wuchtige Riesen für Screens, Layups und Dunks gedacht waren.

Nowitzki machte diese Meinung während seiner Karriere im Grunde immer wieder lächerlich, vor allem letztendlich durch seine Mitgliedschaft in einem der exklusivsten Klubs der NBA – dem so genannten „90-50-40 Club“. Die Mitgliedschaft in der exklusiven Gesellschaft verlangt Statistiken, die nur die wenigsten NBA Spieler überhaupt erreichen. 90% Trefferquote von der Freiwurflinie, 50% Wurfquote aus dem Feld und mindestens 40% Wurfquote von der Dreipunktelinie. So eine Saison hatte der deutsche während der Saison 2006/07 in dieser Nowitzki auch gleichzeitig der „MVP“ der Liga wurde. Vor allem aber der Gewinn der NBA-Meisterschaft im Jahr 2010 setzte der Karriere der Nummer 41 endgültig die Krone auf.

Die Anerkennung Nowitzkis Erfolge lässt zu wünschen übrig, vor allem in seinem Heimatland.

In Dallas ist Nowitzki eine absolute Sport-Legende, der wahrscheinlich größte und beliebteste Sportler in der Geschichte der Stadt. Dies ist ins besondere durch die extreme Loyalität Nowitzkis gegenüber seiner Wahlheimat zu begründen. Er ist erst der zweite Spieler in der Geschichte der NBA der die 30000 Punkte Marke mit nur einem Team durchbricht, vor ihm erreichte diesen Meilenstein nur Kobe Bryant mit den Los Angeles Lakers. Diese Loyalität seinem Team und der Stadt gegenüber hatte Dirk während seiner Karriere immer wieder zementiert, sei es durch eigene Einschnitte im Gehalt, damit das Team andere Top-Spieler verpflichten konnte oder durch seine immer dagewesene gemeinnützige Arbeit innerhalb der Gesellschaft.

In Deutschland lässt diese Anerkennung der Erfolge des Basketballstars durchaus zu wünschen übrig. Obwohl Nowitzki einer der unangefochten größten deutschen Sportler aller Zeiten darstellt, ist alles in allem die Gesamtheit der Berichterstattung in Deutschland eher zurückhaltend. Dieser Umstand könnte durch mehrere Faktoren bedingt sein, allem voran natürlich das Basketball in Deutschland nur einen sehr geringen Stellenwert besitzt und ins besondere die Spiele der NBA in Deutschland nur zu sehr unangenehmen Zeiten ausgestrahlt werden können. Auch aber Dirk Nowitzkis eigene Persönlichkeit ist ein Faktor, der Würzburger ist generell sehr zurückhaltend und sucht nie aktiv das Rampenlicht der Medien.

Hört er auf? Macht er weiter?

Viele Beobachter der NBA sehen Nowitzki in diesem Jahr bereits auf seiner „Abschiedstour“, regelmäßig genießt dieser die Anerkennung der gegnerischen Fans und erntet immer wieder „Standing Ovations“. Doch Nowitzki selber hat bisher noch nicht angekündigt, seine Karriere nach dieser Saison zu beenden, vielmehr äußerte er den Wunsch, noch eine weitere Saison für Dallas da zu sein. Bei seinen Spielen ist definitiv zu beobachten das der „alte“ Nowitzki wohl nicht mehr an alte Form und Erfolge anschließen können wird, dennoch schafft er es auch immer wieder, noch die einen oder anderen Punkte für sein Team zu erzielen. Die Frage nach dem Ende der Karriere des 40-Jährigen wird wohl noch einige Wochen oder Monate warten müssen, bis dahin sollte man diese deutsche Sport Legende noch einmal genießen, falls nun doch bald Schluss sein sollte.

Artikel von Max Zümpel / Sportjournalismus & Sportmarketing (BA-SJ-12-H-VZ)


Schlagworte: dallas, dirk, mavericks, NBA, nowitzki

Artikelinformationen


Datum: 29. März 2019
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi