Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

2:0 Arbeitssieg – Bayer rundet erfolgreiche Woche gegen Augsburg ab

https://www.flickr.com/photos/johnseb/35041604870/in/photolist-Vovoid-au8cyb-bz5pxV-6gmzd3-bmavZL-5ym2pa-bmawj9-bz5pC4-5yqnuQ-bz5pga-5ykZ9c-5yqpcY-5ykZWt-bmaw6j-5ym3jn-6Y1DBP-6ghpKP-6Y1Ddg-6ghpsH-6gmzKy-6ghppD-6ghp3D-6Y5EWU-6ghpma-6gmzNU-SwekXx-Swejxt-Swejr6-SwejLz-Swek5v-SwejVT-6ghphD-6gmyYf-5ym38c-6ghpdR-6ghoTv-6ghoNV-6ghpaR-6gmzRJ-6Y1Dnc-6ghp7p-6Y1Drx-6gmzUW

Bayer 04 Leverkusen erkämpft sich am 23. Spieltag der Fußball Bundesliga den dritten Sieg binnen acht Tagen. Nach den erfolgreichen Partien bei Union Berlin (3:2) und gegen den FC Porto (2:1), konnte sich die Werkself auch gegen den FC Augsburg mit 2:0 durchsetzen. Dennoch war die Stimmung nach dem Sieg leicht betrübt…

Veröffentlicht am 25. Februar 2020 von

(Leverkusen.) Nach dem Spiel ist vor dem Spiel hieß es für die Mannschaft von Peter Bosz in der „englischen Woche“. Nach dem siegreichen Hinspiel der Europa League Zwischenrunde gegen den FC Porto (2:1), wartete eine zähe Aufgabe in der Liga. Zu Gast in der BayArena waren die Schwaben aus Augsburg.

Bosz rotierte auf Grund des anstehenden Europa League Rückspiels im portugiesischen Porto seine Elf auf fünf Positionen. Für Kapitän Lars Bender rückte Jonathan Tah in die neu formatierte Dreierkette. Mitchell Weiser und Wendell ersetzten Charles Aranguiz und Daley Sinkgraven. Der junge Argentinier Exequiel Palacios bekam im zentralen Mittelfeld eine Chance für Bayers Rekordtransfer Kerem Demirbay. Der gegen Porto verletzungsbedingt ausgewechselte Kevin Volland stand nicht im Kader und wurde auf dem linken Flügel von Moussa Diaby vertreten.

Aufstellungen:

Bayer 04 Leverkusen (3-4-3): Hradecky – Tah, S. Bender (73. Baumgartlinger), Tapsoba – Weiser, Palacios, Amiri (72. Bellarabi), Wendell – Havertz (84. Demirbay), Alario, Diaby

FC Augsburg (5-4-1): Koubek- Framberger, Jedvaj, Gouweleeuw, Uduokhai, Max – Richter (89. Finnbogason), Khedira (78. Löwen), Baier, Jensen (59. Vargas) – Niederlechner

 

Bayer beginnt kontrollierend – Augsburg lauert

Die Anfangsphase der Partie gehörte den Gastgebern. Viel Ballbesitz und einige Zweikämpfe prägten die ersten Minuten in der BayArena. Nach zehn Minuten war es Nadiem Amiri, der aus knapp 22 Metern Augsburg-Torwart Koubek prüfte. Die Gäste standen wie erwartet tief in der eigenen Hälfte und suchten ihren Top-Torjäger Florian Niederlechner mit hohen Bällen. Strittig wurde es erstmals in der Leverkusener Hälfte, als Tapsoba einen Ball verstolperte, auf Stürmerfoul spekulierte und den Ball im Fallen in den Arm nahm (20.). Schiedsrichter Sven Jablonski gab unter gewaltigem Augsburger Protest lediglich die gelbe Karte. Aus der Situation schien keine klare Torchance zu resultieren. FCA-Verteidiger Jeffrey Gouweleeuw sah für zu starkes protestieren folgerichtig ebenfalls die gelbe Karte.

Havertz bedient Diaby – 1:0

Die hektische Phase der Partie nutzte Bayers Spielmacher Kai Havertz, der aus dem Mittelfeld heraus einen sehenswerten Steilpass auf Diaby spielte. Der junge Franzose behielt die Nerven und legte den Ball halbhoch an Koubek vorbei ins Netz (25.). Die Gäste hielten trotz Rückstand an der defensiven Grundausrichtung fest und gingen nicht ins Risiko. Weitere Chancen entstanden im ersten Durchgang demnach auf beiden Seiten nicht. Somit ging die Partie geprägt von Zweikämpfen und viel Kampf mit vier gelben Karten in die fünfzehnminütige Halbzeitpause.

Leverkusen kommt stark aus der Kabine – Amiri erhöht

Ohne personelle Wechsel kamen beide Teams aus der Pause, den besseren Start erwischte die Werkself. Bereits in der 49. Minute prüfte Wendell den Schlussmann der Gäste mit einem ordentlichen Distanzschuss. Vier Minuten später war es erneut Bayers stark umworbener Youngstar Kai Havertz, der sich auf links durchsetzen konnte und punktgenau ins Zentrum auf Mitchell Weiser legte. Der Rechtsverteidiger der Leverkusener traf die Kugel nicht richtig und verpasste das 2:0. Nach einem starken Solo, beginnend am Mittelkreis, war es schließlich Nadiem Amiri, der auf 2:0 erhöhte. Der deutsche Nationalspieler sprintete durch die Mitte und zog entschlossen mit rechts ab. Sein wuchtiger Flachschuss landete unhaltbar für Koubek im linken Eck (59.).

Leverkusener „Schlendrian“ lässt Augsburg hoffen

Das zweite Tor der Bosz-Elf verschaffte Leverkusener noch mehr Kontrolle über das Spielgeschehen. In der 65. Minute gelang der Ball über Umwege zum dauerhaft präsenten Kai Havertz. Der gebürtige Aachener, der zudem die Kapitänsbinde tragen durfte, ließ mit einem wuchtigen Schuss aus der Drehung den Querbalken zittern. Die abschließenden zwanzig Minuten der Partie gehörten dem FCA. Die Gastgeber waren nicht mehr entschlossen genug in den Zweikämpfen und verloren oft zu leicht den Ballbesitz. Die Gäste versuchten alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen, konnten jedoch keine zwingenden Chancen herausspielen. Die Werkself bleibt im achtzehnten Aufeinandertreffen der beiden Clubs erneut ungeschlagen und sammelt drei wichtige Punkte im Kampf um die Champions League Ränge.

Bayer will auch ohne Volland ins Achtelfinale – Augsburg weiterhin gefährdet

Durch die Niederlage in Leverkusen bleibt der FCA lediglich sieben Punkte vom Relegationsplatz entfernt. In den kommenden vier Ligaspielen warten mit Gladbach, den Bayern, Wolfsburg und Schalke 04 ausschließlich internationale Teilnehmer auf die Elf von Trainer Martin Schmidt. Den Schwaben stehen harte Wochen im Abstiegskampf bevor.

Die Elf um Kai Havertz sichert sich hingegen die nächsten drei Punkte und schafft sich eine gute Ausgangslage für die vier Champions League Plätze. Am kommenden Donnerstag soll in Porto der Einzug ins Achtelfinale der UEFA Europa League gelingen. Das Hinspiel in Leverkusen endete 2:1 für Bayer. Sowohl in diesem Spiel, als auch den Rest der Saison, wird die Werkself dabei auf ihren Top-Scorer Kevin Volland verzichten müssen. Im Hinspiel gegen Porto riss sich der Angreifer das Syndesmoseband im linken Sprunggelenk.

 

Tom Ediger, Sportjournalismus & Sportmarketing

BA-SJ-01-TZ-FS-TA


Schlagworte: 1. Bundesliga, Bayer 04, Bayer 04 Leverkusen, FC Augsburg, Fußball, Heimsieg

Artikelinformationen


Datum: 25. Februar 2020
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: https://bit.ly/1DASnWi