Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

US-Sport

Chiefs und 49ers stehen im Super Bowl

Die Kansas City Chiefs (AFC) und die San Francisco 49ers (NFC) stehen im Super Bowl LIV. Beide Teams setzten sich im Conference Finale souverän gegen ihren Gegner durch. Am 02. Februar werden die Teams nun in Miami den neuen Super Bowl Champion ausspielen.

Veröffentlicht am 20. Januar 2020 von

(Kansas City.) Am gestrigen Abend kam in in der NFL zu den Conference Finals um den Einzug in den Super Bowl LIV. Den Anfang machte die Partie zwischen den Kansas City Chiefs und den Tennessee Titans. Die Titans hatten auf dem Weg in dieses Conference Finale schon die favorisierten Patriots und Ravens geschlagen und starteten auch dieses Mal hoch motiviert in die Partie. Durch unter anderem einem Touchdown von Ballträger Dereck Henry führten die Titans kurz nach Beginn des zweiten Spielviertels unerwartet klar mit 7:17. Doch Kansas City kämpfte sich mit gutem defensiven Football und einer starken Offensivleistung um Quarterback Patrick Mahomes zurück in die Partie. Durch einen Touchdownpass auf Tyreek Hill und einen selbst erlaufenen Touchdown brachte das junge Talent die Chiefs zum Pausenpfiff mit 21:17 in Führung. Nach der Pause hatten die Chiefs die Partie unter Kontrolle. In der Mitte des letzten Spielviertels sorgte Mahomes mit einem tiefen Touchdownpass auf seinen Passempfänger Sammy Watkins für das 35:17 und die vorzeitige Entscheidung. Tennessee konnte nur noch auf 35:24 verkürzen. Mehr ließ die Defensive der Chiefs jedoch nicht zu und machte so den Einzug in den Super Bowl und den AFC Titel perfekt.

Mostert überrennt Packers

Im zweiten Spiel des Abends empfingen die San Francisco 49ers die Green Bay Packers, um zum einen den Champion der NFC zu krönen und zum anderen einen Gegner für die Chiefs zu finden. Von Anfang an nahmen die 49ers mit ihrer Offensive gut fahrt auf. Allen voran Ballträger Raheem Mostert.  Dieser erlief in der ersten Halbzeit gleich drei Touchdowns. Möglich war dies allerdings nur auf Grund der erneut starken Defensive der 49ers, die den Ball zwei Mal von den Packers erobern konnte und deren Quarterback Aaron Rodgers gut im Griff hatten. So führte San Francisco zur Pause überraschend deutlich mit 27:0. Nach der Pause konnte Green Bay zwar auch einige Punkte erzielen, allerdings Raheem Mostert nicht von einem weiteren Touchdown abhalten. Am Ende beendete eine weitere Interception von Rodgers die Partie zu Gunsten der 49ers, die mit dem souveränen 37:20 Sieg verdientermaßen in den Super Bowl einziehen.

 

Mark Nzeocha steht zum ersten Mal in seiner Laufbahn im Super Bowl (Foto via gettyimages)

Nzeocha zum ersten Mal im Super Bowl

Aus deutscher Sicht gibt es einen guten Grund sich über den Einzug der 49ers in den Super Bowl LIV zu freuen. Für den deutschen Linebacker Mark Nzeocha ist es der erste Einzug in den Super Bowl. Somit kann er der zweite deutsche Spieler nach Sebastian Vollmer (ehemals New England Patriots) werden, der das große Finale im American Football gewinnen kann. Für die 49ers ist es der erste Super Bowl seit 2012. Der letzte Titel liegt allerdings schon fast 30 Jahre zurück. Noch länger warten musste nur der Gegner aus Kansas City. Die Chiefs standen zuletzt im Super Bowl V und konnten diesen damals auch gegen die Vikings gewinnen. Dieser Triumph ist allerdings mittlerweile sogar schon 50 Jahre her. Eine der beiden Serien wird im Super Bowl LIV in Miami nun ihr Ende finden.

Kickoff ist in der Nacht von Sonntag, den 2. Februar auf Montag, den 3. Februar deutscher Zeit.

Timm Ottenberg, Sportjournalismus & Sportmarketing (BA-SJ-14-H-VZ)


Schlagworte: AFC, AFC Championship, Mark Nzeocha, Miami, Miami 2020, NFC, NFC Championship, NFL Playoffs, Patrick Mahomes, Raheem Mostert, Super Bowl, Super Bowl 2020, Super Bowl LIV

Artikelinformationen


Datum: 20. Januar 2020
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi