Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

„Der Endspielcharakter ist leider raus“ – 96 zum Abschied in Düsseldorf

Am Samstag (15.30 Uhr) ist Hannover 96 im Rahmen des letzten Bundesliga-Spieltags bei der Fortuna aus Düsseldorf zu Gast. Das erhoffte Endspiel haben die Hannoveraner nach dem nun sicheren Abstieg allerdings nicht mehr. Auch für die Düsseldorfer geht es um nichts mehr, nach einer ausgesprochen guten Saison steht die Fortuna im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Veröffentlicht am 17. Mai 2019 von

Das war´s dann also. Nach wochenlangem Hoffen auf die Sensation ist Hannover 96 am letzten Wochenende endgültig abgestiegen – und das trotz eines 3:0-Erfolgs gegen den SC Freiburg. Fast ironisch wirkte das Bild am vergangenen Samstag um 17.20 Uhr in der HDI-Arena. Die Mannschaft von Thomas Doll schlägt den SC Freiburg, zeigt die wohl neben dem 0:0 gegen Dortmund beste Saisonleistung, wird von den Fans gefeiert und steigt trotzdem ab. Um einen Abstieg an diesem Tag zu verhindern, wären die Roten auf niedersächsische Schützenhilfe aus Wolfsburg angewiesen gewesen. Die Wölfe hätten in Stuttgart gewinnen müssen. Doch diese Schützenhilfe wurde ihnen verwehrt, der VfL verliert sang- und klanglos mit 0:3 in Stuttgart. Seitdem steht fest: Hannover 96 spielt nächstes Jahr in der zweiten Bundesliga.

„Soll und wird keine Kaffeefahrt werden“

Nun möchte sich die Mannschaft anständig aus der ersten Fußball-Bundesliga verabschieden, möglichst mit drei Punkten aus Düsseldorf. Das würde ja zur Saison passen – 96 holt seinen einzigen Auswärtssieg in Düsseldorf und dort ist es schon zu spät, um den Abstieg zu verhindern. „Leider ist der Endspielcharakter raus. Aber die Jungs wollen ja auch für sich einen guten Abstieg aus der ersten Bundesliga haben“, sagt Coach Doll auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Außerdem wollen die Roten die Saison nicht als Tabellen-Letzter beenden, sondern zumindest noch den Club aus Nürnberg hinter sich lassen.

Starke Geste: Esser schenkt Sahin-Radlinger Startelfeinsatz

Zu seinem Bundesligadebüt wird Ersatzkeeper Samuel Sahin-Radlinger am Samstag kommen. Stammtorhüter Michael Esser möchte, dass Sahin-Radlinger noch ein Spiel machen darf. „Bruno hat den Wunsch, Sami ein Spiel abzugeben. Ich finde das ist so charakterstark und großartig“, beurteilt Thomas Doll die Geste.
Nicht in Düsseldorf dabei sein wird Marvin Bakalorz. Der Kapitän fällt mit Adduktorenproblemen aus. Walace, einer der Torschützen aus dem Freiburg-Spiel, könnte ihn im zentralen Mittelfeld positionsgetreu ersetzen. Außerdem ist Linton Maina fraglich, der einen Stich im Innenband gespürt hat und das Training am Donnerstag frühzeitig abbrechen musste. „Es wird ein Kampf gegen die Zeit. Da müssen wir morgen erst noch abwarten“, sagt Doll.

Bebou wechselt nach Hoffenheim

Ihlas Bebou wird ab der kommenden Spielzeit für die TSG 1899 Hoffenheim auf Torejagd gehen. Der Togolese wechselt für eine Ablösesumme von 10 Millionen Euro in den Kraichgau. Bebou kam nach dem Aufstieg 2017 von Fortuna Düsseldorf nach Hannover und kam trotz vieler verletzungsbedingter Ausfälle in 41 Einsätzen auf neun Tore und sechs Assists. Besonders in Erinnerung wird den 96-Fans Bebous Auftritt beim 4:2-Sieg gegen Borussia Dortmund bleiben. Durch zwei Tore und einer überragenden Leistung hatte er großen Anteil am Heimsieg gegen die Schwarz/Gelben.

Der Gegner: Überragende Saison der Fortuna

Fortuna Düsseldorf steht mit 41 Punkten nach 33 Spieltagen auf dem 11. Tabellenplatz. Ein Platz, der dem Team von Friedhelm Funkel vor der Saison wohl niemand zugetraut hätte. Besonders die beiden Offensivspieler Dodi Lukebakio und Benito Raman konnten sich in den Vordergrund spielen und sorgten mit insgesamt 20 Toren für die frühzeitige Rettung der Fortuna. Nun geht es darum, die Saison mit einem weiteren Erfolgserlebnis zu beenden. Das Hinspiel gewann die Fortuna mit 1:0 durch ein Weitschusstor von Oliver Fink in der letzten Spielminute.

Ein Bericht von Jannik Meyer / Sportjournalismus & Sportmarketing (BA-SJ-12-H-VZ)


Schlagworte: 34. Spieltag, Abstieg, Bakalorz, Bebou, Bundesliga, Doll, Esser, Fortuna Düsseldorf, Friedhelm Funkel, Hannover 96, Sahin-Radlinger

Artikelinformationen


Datum: 17. Mai 2019
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi