Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Bayerndeal sorgt für Ärger

Mike Wisdom wechselt von Borussia Mönchengladbach zum Ligarivalen für eine stattliche Summe.

Veröffentlicht am 25. April 2022 von

(Mönchengladbach). Der gerade einmal 13 jährige Mike Wisdom kommt zum FC Bayern München an den Bayern Campus. Das Nachwuchsteam um Jochen Sauer hat bereits seit zwei Jahren ein Auge auf das U14 Stürmer-Juwel der Gladbacher geworfen und sogar schon Kontakt zu dessen Familie aufgebaut. Das Ausnahmetalent welches Ende September gerade einmal 14 Jahre alt wird, soll in der kommenden Saison den Kader der U15 am Bayern Campus erweitern. Damit stechen die Münchner andere Interessenten wie Borussia Dortmund und Bayer04 Leverkusen aus. Bei den Fohlen stößt dieses Verhalten jedoch auf scharfe Kritik. Zum einen ist man skeptisch das die Münchner nicht den Weg über den Verein gesucht haben, sondern sich lieber an die Familie des Jungen gewendet haben und zum anderen ist man entsetzt was die Ablösesumme betrifft die aktuell im Raum steht. Gladbach erhält hierbei eine Ausbildungsentschädigung die in etwa bei 30.000€ liegen wird. Mit Prämien, Gehalt und den Umzugskosten des Jungen dürfte das Gesamtpaket laut Sky-Informationen allerdings auf etwa 300.000€ ansteigen. Der neue Sportdirektor Roland Virkus findet hierzu klare Worte: ,,Ich finde das Geschmacklos“ wird der 55-Jährige zitiert.

Moderner Fußball

Seit den letzten 20 Jahren konnte man auf dem Transfermarkt einen klaren Anstieg erkennen was die Ablösesummen von Spielern bei Vereinswechseln betrifft. Das Ziel was hierbei verfolgt wird ist, junge Spieler möglichst früh zu scouten und zu verpflichten, um diese in den eigenen Verein zu formen, und das für Ablösesummen die in manchen Ausnahmefällen stark über die Stränge schlagen. Jetzt allerdings stellt der deutsche Rekordmeister genau einen solchen Ausnahmefall da und einen neuen Meilenstein auf. Zwar ist es schon davor dazu gekommen das junge Talente für viel Geld zu einem größeren Club wechseln, allerdings wurden bis heute sehr selten 300.000€ für einen U14 Spieler gezahlt.

Bayerns neue Transferstrategie

Der Transfer von Mike Wisdom soll eine der ersten „neuen, kreativen Lösungen auf dem Transfermarkt sein“ von denen der Sportvorstand Hasan Salihamidzic zuletzt gesprochen hat. Allerdings ist es fraglich ob man damit dem Jungen auch einen Gefallen tut. Mit gerade einmal 13 Jahren hat der ein oder andere bestimmt schon einmal davon geträumt Spieler des FC Bayern München zu sein allerdings sieht das Ganze dann etwas anders aus, wenn man in so einem jungen Alter, für einen so stolzen Preis wirklich nach München geht. Zwar könnte man sagen, dass es sich hierbei um den modernen Fußball handelt indem vor allem auf junge Spieler ein Auge geworfen wird. Um sich andere Beispiele anzuschauen, wie zum Beispiel den Wechsel von Kylian Mbappe zu PSG oder auch den Wechsel von Vinicius Jr. Zu Real Madird. Allerdings muss man dazu sagen, dass Der junge Brasilianer bereits 16 Jahre alt war, als er nach Spanien ging und Kylian Mbappe bereits 19, und somit volljährig war als er in die französische Hauptstadt wechselte.

Die beiden Heutigen Topstars haben diesen großen Schritt gewagt, sich der Kritik wiedersetzt und sind beide in die Rollen gewachsen die der jeweilige Club für sie vorhergesehen hat. Viele sind nun aber der Meinung, dass ein gerade einmal 13-jähriger Junge diesen Schritt für so eine große Summe zu früh geht. Es ist auch nicht ungewöhnlich das man in jungem Alter in die Jugendmannschaften eines Top-Clubs wechselt. Die Frage ist nur: Warum muss dies für eine Ablösesumme geschehen welche zudem noch sechsstellig ausfällt? Zusätzlich treten hierbei auch noch andere Probleme für den jungen Mike Wisdom auf, die es auf jeden Fall zu beachten gibt:

Was macht das mit einem, wenn auf einmal die Medien ein Auge auf dich werfen und den bisher größten Schritt deines Lebens in Frage stellen? Wie geht man in so einem jungen Alter mit so einem Druck um? Und wie kommt man damit zurecht mit gerade einmal 13Jahren gute 500km in eine neue Stadt zu ziehen? Was denken deine zukünftigen Mitspieler von dir, wenn dein Verein so viel Geld für dich ausgibt und du damit einen anderen Spieler aus dem Kader ersetzt? Und was geschieht mit dir, wenn du die Rolle, die der FC Bayern München für dich vorgesehen hat nicht erfüllen kannst?

Insgesamt gehen die Meinungen der Fans und Sportexperten hier weit auseinander und am Ende wird man abwarten müssen wer bei diesem Transfer die Gewinner und wer die Verlierer sind.

In der folgenden Audio-Umfrage können sie einige Einblicke zu diesem Thema aus Sicht der beiden Fan-Lager und eines U14 Trainers erhalten.

Ein Beitrag von Ole Figlestahler, Studiengang: Sportjournalismus & Sportmarketing (BA-SJ-17-K-VZ), Modul: Sportjournalistik, Dozent: Sören Ölrichs

Quellen:

https://www.tz.de/sport/fc-bayern/kritik-fc-bayern-muenchen-mike-wisdom-transfer-talent-gladbach-sportchef-virkus-91433431.html

https://www.sport1.de/news/fussball/bundesliga/2022/03/fc-bayern-verhandelt-um-nachwuchstalent-mike-wisdom-von-gladbach

https://www.stern.de/sport/fussball/fc-bayern-zahlt-wohl-300-000-euro-fuer-13-jaehrigen-31723122.html

https://www.fupa.net/news/borussia-moenchengladbach-fc-bayern-kauft-13-jaehrigen-mike-2841680

https://www.borussia.de/de/fohlenteams/die-u14/team

 

 


Schlagworte: Bayern Campus, Borussia Mönchengladbach, FC Bayern München, Jugendfußball, Mike Wisdom, Roland Virkus, Spielertransfer

Artikelinformationen


Datum: 25. April 2022
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: https://bit.ly/1DASnWi