Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

CR7-Feeling und ein Teppich beim VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg hat durch den Volkswagen Konzern viele und große Möglichkeiten erhalten und sich in der 1. Fußball Bundesliga mittlerweile etabliert. Seit 2001 ist der VfL ein Teil des Volkswagen Konzerns. Seitdem entwickelt sich der ursprünglich 1945 gegründete Verein stetig weiter. Wir durften mit der FHM vor Kurzem das im Jahr 2002 neu erbaute Stadion besichtigen und haben viele Eindrücke sammeln können.

Veröffentlicht am 21. Juli 2022 von

(Wolfsburg.) Von der anderen Seite des Mittellandkanals aus sahen wir bereits das in der Sonne glänzende Dach der VW-Arena. Als wir dem Gelände des VfL näher gekommen waren, schnupperten wir schon den frisch gemähten Rasen. Wenig später sahen wir dann, dass uns das Gefühl nicht getäuscht hatte. Drei oder Vier Greenkeeper fuhren mit ihren Rasenmähern über den grüngestreiften Rasen des Trainingsplatzes.

Auf dem Gelände der Wolfsburger gibt es mittlerweile einzigartige Bedingungen mit vier Trainingsplätzen und zusätzlich dem AOK Stadion neben der VW- Arena. Jeder Platz hat einen Hybridrasen und eine Heizung, so dass bei jeden Witterungsverhältnissen ohne Schwierigkeiten trainiert werden kann. Ein fünfter, ,,geheimer‘‘ Trainingsplatz ist auch noch auf dem Gelände hinter dem AOK- Stadion versteckt. Hinter den zwei Haupttrainingsplätzen des VfL befindet sich eine extra Kabine für die Spieler und die Büros u.a. von Geschäftsführer Jörg Schmadtke. Das Gebäude ist weiß grau gestrichen und hat das Wappen im gewohnten grün-weiß mitten auf der Fassade. Als wir an diesem Platz vorbeigingen viel uns eine aufgebaute Viererkette auf. Vier sogenannten ,,Dummies‘‘ waren an einer gestrichelten, weißen Linie mit gleichmäßigem Abstand verteilt, so dass sie eine Einheit ergeben.

Wir erkannten, vor dem Zaun des Trainingsplatzes stehend, ein Golfkart mit Bällen, Hütchen und sonstigen Trainingsmaterialien. Vier bis fünf Assistenten vom neuen Coach Niko Kovac bereiteten die bevorstehende Trainingssession vor. Für uns ging es aber erstmal in die Katakomben der VW-Arena zu einem Vortrag über das Marketing bei den ,,Wölfen‘‘.  Nach dem Eintreten in das Innere der Arena sehen wir mehrere Treppenstufen. Auf jeder Stufe befinden sich sortiert von Spieltag 1 bis Spieltag 34 die Endergebnisse des VfL Wolfsburg aus der vergangenen Saison 21/22. Hoch zum Presseraum ging es dann aber mit dem silber- glänzenden Fahrstuhl. Weiße und grüne Stühle standen abwechselnd dort. Uns gegenüberliegend war eine digitale Werbewand mit rollierender Werbung zu sehen. Nach dem informationsreichen Vortrag über den VfL und das Marketing, ging es weiter durch die Arena. Zuerst waren wir in der VIP-Lounge der Haupttribühne unterwegs und gingen von dort aus raus auf die Tribüne. Dort durften wir es uns auf den grün gepolsterten Sitzen bequem machen. Von da aus sahen wir die zwei großen, schwarzen Leinwände die links und rechts über den Zuschauerrängen platziert wurden. Außerdem konnten wir das schöne Dach der VW-Arena näher betrachten. Es sah aus wie ein riesiges, weißes Segel, welches über die gesamte Tribüne gespannt wurde. Dann durften wir von der Tribüne runter zum Spielfeldrand spazieren und das Grün anfassen. Weich ,wie Seide fühlte es sich an, als meine Hand darüber fuhr.

Der nächste Stopp war der Spielertunnel, der komplett grün beleuchtet war. Angekommen am Ende des Tunnels sahen wir die Interviewzonen, die ich sonst nur aus dem Fernsehen kenne. Mit dem Gedanken daran, dass hier schon einmal ein Cristiano Ronaldo stand bekam ich ein leichtes Kribbeln am ganzen Körper. Weiter ging es zu dem Teil der Stadionführung, auf den ich mich am meisten freute. Die Umkleidekabinen. Mein Herz pochte leicht vor Aufregung als die Tür aufging. In der Kabine war Platz für vier riesige Elefanten. Die Bänke sahen eher gewöhnlich aus, allerdings befanden wir uns auch in der Gästeumkleide. In der Heimkabine gibt es richtige Spinde und jeder hat einen Platz für sich. Links neben der Tür erkannte ich eine Massage-Liege, sowie zwei Fahrräder, um sich warm zu laufen. Hinter den Bänken gab es einen extra Raum, wo es nach Schwimmbad roch. Ein Whirlpool, dessen Wasser hellblau schimmerte. Ebenfalls konnten wir einen großen Duschbereich und Toiletten in der Kabine erkennen. In der Ecke der Duschen standen zwei große, grüne Tonnen, die wohl als Eistonne zur Regeneration der Spieler verwendet werden können.  Am Ende der Stadionführung konnten wir nochmal den Blick von der VIP-Lounge gegenüber, die im Oberrang integriert ist, genießen.

Beim Herausgehen sahen wir von weitem die Spieler des VfL Wolfsburg auf Haupttrainingsplatz vor dem Verwaltungsgebäude. Ich erkannte Max Kruse, der in seinen rotfarbenen Fußballschuhen bei dem Golfkart stand und ein Schluck Wasser zu sich nahm. Die anderen Wolfsburger Spieler machten Torschusstraining. Der Schweiß tropfte Ihnen schon von der Stirn herunter im Licht der Mittagssonne. Der alte Fußballprofi und jetzige Trainer des VfL Wolfsburg Niko Kovac guckt sich das Ganze, unter einer Kappe getarnt an. Noch sieht er relativ entspannt aus, aber die Erwartungen beim VfL sind immer hoch. Mit Volkswagen im Rücken kann der Abstiegskampf auf keinen Fall ein Thema sein.

Am Samstag testet der VfL Wolfsburg ein letztes Mal gegen den FC Brentford im AOK-Stadion auf dem Gelände. Schon eine Woche später geht es im ersten Pflichtspiel der Saison nach Jena, wo die erste DFB-Pokal Hauptrundenpartie stattfindet. Spätestens dann wird sich wohl zeigen, ob Kovac an den richtigen Stellschrauben des VW-Autos gedreht hat oder ob vielleicht erst noch Ersatzteile geliefert werden müssen. An dem Teppich, den die Greenkeeper täglich pflegen, kann es definitiv nicht liegen.

Eine Reportage von Hannes Göbel

(BA-SJ-18-H-VZ). Modul: Journalistische Darstellungsformen


Schlagworte: Abstiegskampf, AOK-Stadion, Carl-Zeiss-Jena, CR7, Cristiano Ronaldo, DFB-Pokal, Fachhochschule des Mittelstands, FC Brentford, Fußball Bundesliga, Max Kruse, Trainingsgelände Wolfsburg, VfL Wolfsburg, Volkswagen, Volkswagen Arena, VW Arena, Wolfsburg

Artikelinformationen


Datum: 21. Juli 2022
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: https://bit.ly/1DASnWi