Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Die Rückkehr von Stürmerstar Anthony Modeste zum 1.FC Köln

Anthony Modeste war vor knapp zwei Jahren der gefeierte Stürmer-Star, als er den 1.FC Köln mit seinen 25 Bundesliga-Toren und den daraus resultierenden 49 Punkten, im Mai 2017 zum ersten Mal seit 25 Jahren wieder in die Europa League schoss. Nach einem sehr hektischen Transfer-Sommer stand damals fest, dass er den „Effzeh“ für eine Ablösesumme von rund 35 Mio.€ in Richtung China verlassen würde und sich dem Erstligisten TJ Tianhai anschließen sollte.

Veröffentlicht am 09. April 2019 von

 

Im fernen Osten wurde der Millionen-Mann jedoch nicht glücklich, da er sein Herz in Köln trägt und seine Familie seit mehreren Jahren in der Domstadt lebt.

Der Kontakt nach Köln riss somit auch nie richtig ab und so manch ein Insider munkelte schon seit geraumer Zeit von einer möglichen Modeste-Rückkehr zu den Geißböcken.

Plötzlich war es im Spätsommer soweit. Anthony Modeste stand wieder auf dem Trainingsplatz am Geißbockheim, angeblich um sich bei den Reservisten aus der Regionalliga West fit zu halten. Doch im November 2018 wurde aus den Gerüchten dann doch Klarheit geschaffen. Auf der Jubiläumsgala des 1.FC Köln wurde Anthony Modeste als offizieller Neuzugang präsentiert. Im Fanshop werden seit Wochen bereits seine Trikots wieder verkauft.

Nun hat sich das Vertrags-Konstrukt und die Spielberechtigung des einstigen Toptorjägers des „Effzeh“ jedoch als schwieriger herausgestellt, als zunächst angenommen wurde.

Seit über zwei Monaten zieht sich diese Uneinigkeit nun und am meisten leidet der Stürmer selbst unter dieser Situation.

Fakt ist: Anthony Modeste war bis dato noch nicht spielberechtigt für den 1.FC Köln. Deshalb konnte der Franzose bislang nur mit der ersten und zweiten Mannschaft mittrainieren.

Nach langem hin und her steht seit dem 14.Februar nun aber doch fest, dass der Stürmer mit sofortiger Wirkung für mögliche Einsätze in der 2.Bundesliga spielberechtigt ist. Seine Rückkehr verlief fast wie im Märchen. Bereits am Tag darauf wird er beim Auswärtsspiel der Domstädter in Paderborn in der 70. Minute beim stand von 0:1 für den 1.FC Köln eingewechselt. Trifft nach nur zehn gespielten Minuten zum 0:2 und bricht anschließend in Tränen aus. Das Spiel ging am Ende dennoch unglücklicherweise mit 3:2 verloren. In der darauffolgenden Woche konnte Modeste die Kölner beim Heimspiel des 1.FC Köln gegen den SV Sandhausen nach seiner Einwechslung (1:1) mit seinen zwei Toren den Effzeh auf die Siegerstraße führen.

Um eine Einschätzung zur Stimmung unterhalb der FC-Fans zu erhalten, haben wir das Trainingsgelände des 1.FC Köln besucht, um Vorort ein paar Eindrücke zu sammeln.

 

Veröffentlicht von: Oliver Zirwes

Studiengang: Sportjournalismus & Sportmarketing (BA-SJ-07-K-VZ)

Datum: 09.04.2019


Schlagworte:

Artikelinformationen


Datum: 09. April 2019
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi