Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Kolumne

Exklusivinterview zum FIFA-Korruptionsskandal mit Tuck Lazer* – „Ich bin nicht der Weihnachtsmann“

Chuck-Blazer-006

(Hannover) Es waren Szenen wie aus einem Krimi. Am frühen Morgen des 27. Mai nahm die Schweizer Polizei mehrere hochrangige FIFA-Funktionäre beim Kongressmeeting in Zürich fest.

Veröffentlicht am 08. Juni 2015 von

Der Grund: Jahrelang sollen, laut der US-amerikanischen Geheimdienstorganisation FBI, Schmiergeldzahlungen in Millionenhöhe die Vergabe von Weltmeisterschaften beeinflusst haben, um Stimmen zu kaufen. Die FIFA korrupt? Eher wird Lothar Matthäus Papst – und doch scheint es zu stimmen. DER-RENNER.eu hat ein exklusives Exklusivinterview geführt – mit einem FIFA-Funktionär – der gegenüber US-Ermittlungsbehörden die Annahme von Schmiergeldern zugegeben hat. Er heißt Tuck Lazer* (Name geändert; Anm. d. Red.) Er spricht exklusiv, zum ersten Mal, bevor allen anderen, direkt mit uns.

DerRenner.eu: „Herr Lazer (Name geändert; Anm. d. Red.) wie geht es Ihnen?“

Lazer: „Ich bedanke mich für Ihre Frage! Und möchte sie mit gut beantworten!“

DerRenner.eu: „Sie haben im Juni 2015 zugegeben Schmiergeldzahlungen angenommen zu haben. Nun sind rund zwei Wochen vergangen: Wie lebt es sich?“

Lazer: „Das Leben ist schon verdammt hart geworden. Nachdem mir eine sichere Geldquelle von heute auf Morgen einfach so weggebrochen ist, da muss ich sagen, das steckt man nicht mal eben so weg. Ich versuche das garnicht so an mich heranzulassen, aber wissen Sie wie schlimm das ist, seine Keu-Karpfen nicht alle Stunde mit Blattgold füttern zu können. Das geht selbst mir nahe…“(versucht zu weinen; Anm. d. Red.)

DerRenner.eu: (versucht Mitleid zu empfinden um sympathisch beim Interviewpartner anzukommen; Anm. d. Red.): „Ich kann das gut nachempfinden, meine Frau hat mich gerade verlassen, meine Kollegen hassen mich und als Sportjournalist bekommt man heute sowieso kein Geld mehr…(weint jetzt wirklich; Anm. d. Red.)

Lazer: „…ja aber hier gehts um mich! Ich habe Morddrohungen nach meinem „Geständnis“ bekommen! Nur durch meine Namensänderung in Tuck Lazer (Name geändert; Anm. d. Red.) kann ich wieder einigermaßen Leben. Die letzten 14 Tage waren die Hölle! Zum Glück habe ich Freunde die mich aufgefangen haben und mir übergangsweise eine Villa auf den Fidschi Inseln zur Verfügung gestellt haben.

DerRenner.eu: „Was für Freunde“?

Lazer: Ich hatte da einen kleinen Deal mit meinem alten Kumpel Bepp Sattler (Name geändert; Anm. d. Red.).

DerRenner.eu: „Wie geht es jetzt für sie weiter?“

Lazer: Ich versuche jetzt erst mal Gras über die Sache wachsen zu lassen. Eins möchte ich aber noch an die Leser von ‘DerRenner‘ loswerden. Nach all den Lügen und Intrigen, die ich mit zu verantworten habe, möchte ich ausdrücklich sagen, dass mir die Anschuldigung eines Kommentars bei Facebook („toll, jetzt hängt bei dem FIFA-Skandal auch noch der Weihnachtsmann mit drin“) völlig an den Haaren herbeigezogen ist. Ich bin nicht der Weihnachtsmann!“

*Aufgrund von laufenden Ermittlungen, mussten wir den Namen des FIFA-Funktionärs in dem höchstriskanten Exklusivinterview erkenntlich ändern.


Schlagworte:

Artikelinformationen


Datum: 08. Juni 2015
Veröffentlicht von:
Autor: Klaas Tucholke
Korrektur: Louis Lambert


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi