Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Fünf Auswechselspieler in der neuen Bundesliga Saison beschlossene Sache

In der kommenden Saison 22/23 darf es fünf Auswechselungen pro Spiel geben. Auch die anderen vier Top Ligen in Europa haben dieser Änderung zugestimmt.

Veröffentlicht am 25. April 2022 von

Immer wieder gab und gibt es im Profifußball Diskussionen darüber, wie viele Spieler man Einwechseln darf. Dabei wurde auch schon die ein oder andere Änderung vorgenommen. Seit 1995 ist es erlaubt drei Auswechselungen zu tätigen. Ein Jahr vorher waren es noch zwei, plus Torhüter und 1967 zwei Auswechselungen.

Im Folgenden wird erklärt, wie es zu dieser Änderung gekommen ist, und was es für die beteiligten Parteien bedeutet.

 

Wie kam es zu der Änderung auf fünf Auswechselspieler?

In der Zeit der Corona Pandemie sind zahlreiche Spiele ausgefallen. Es mussten also viele Spiele nachgeholt werden, wodurch die Spiele in einem engeren Zeitraum stattgefunden haben. Daraufhin wurden von den einzelnen Ligen reagiert und die fünf Wechsel wurden erlaubt.

Nun ist die Corona Zeit im Fußball vorbei, doch wegen zahlreicher positiver Rückmeldungen der Mannschaften, wird die Regel fest eingeführt.

Wie wirkt sich das in Zukunft erhöhte Wechselkontingent auf die beteiligten Parteien aus?

Spieler

Fast alle drei bis vier Tage ein Spiel, ist eine hohe Belastung für die Spieler. Nicht nur während der Corona Zeit, sondern auch in Zukunft. Das bedeutet es gibt wenig Erholungszeit zwischen den Spielen. Auch erfolgen deswegen immer wieder Verletzungen bei den Spielern, was viele Vereine auch kundtun. Somit sollen die fünf Wechsel Verletzungen vorbeugen. Den Spielern wird also die Möglichkeit gegeben, sich besser zu erholen. Auch die Möglichkeit für junge, unerfahrene Spieler verbessert sich, ins Spiel eingewechselt zu werden. Auch für die im Vertrag stehenden Zusatzleistungen,  wie Tore oder Assists, bieten sich die fünf Wechsel an.

Trainer

Bei den Trainern sieht es sehr ähnlich aus. Sie können während des Spiels zwei Spieler mehr einwechseln und dadurch auch zwei mehr schonen. Sie können also besser den Kader managen und sind flexibler. Vor allem nach der Zeit des Lockdowns, als es neun Wochen lang nur Individualtraining gab und die Spieler nicht zu 100 Prozent medizinisch vorbereitet werden konnten, haben die fünf Auswechselungen sehr geholfen. Auch in Zukunft bei weiterhin vielen Spielen bietet es eine breitere Nutzung des Kaders. Dadurch wird den Trainern auch geboten, dass sie noch mehr ausprobieren können.

Fans

Auch den Fans wird durch die neue Regelung, ein Schritt in Richtung verletzungsfreiere Spieler geboten. Denn häufig ist mitzuerleben, dass Verletzungen, die Stimmung der Fans trübt. Fans würden häufiger frische Beine auf dem Platz sehen und bekommen mehr von den Spielern zu sehen.

Für den Sport

Wenn dem Fußball, durch neue Regelungen geboten wird, die Gesundheit der Spieler zu verbessern beziehungsweise, dass sie geschont werden, nutzt er sie. Sollte die Regel die entsprechenden Punkte verbessern, ist es für den Sport hilfreich.

Für die Vermarktung/ Fernsehsender die Spiele übertragen

Die bekannten Spieler sorgen für höhere Einschaltquoten. Wenn diese also spielbereit sind, kann man Spiele besser vermarkten. Denn häufig werden die bekanntesten Spieler in der Werbung beziehungsweise im Teaser eingeblendet. Also kann es finanzielle Folgen haben.

 

Wichtig zu nennen ist, dass die fünf Wechsel nur eine Option und keine Pflicht ist. Allerdings gibt es für diese fünf Auswechslungen nur drei Möglichkeiten im Spiel plus die Halbzeitpause. Diese Einschränkung wurde eingebaut, um Zeitspiel durch mehrere Wechsel in den Schlussminuten zu unterbinden.

Wie lange die neue Regel bestand haben wird, ist noch nicht bekannt.

 

Ich habe vier Personen zu ihrer Meinung gefragt, wie sie die neue Regel finden, dass man in Zukunft fünf anstatt drei Spieler einwechseln darf.

Was die Befragten geantwortet haben, hört ihr hier:

Ein Beitrag von Nick Eberhard, Studiengang: Sportjournalismus & Sportmarketing (BA-SJ-17-K-VZ), Modul: Sportjournalistik, Dozent: Sören Oelrichs

 

Quellenangabe:

fussball-regelaenderungen-regelhueter-in-kraft-fuenf-auswechslungen-100.html

13sgoevhljy621j9yhk6b21c2t

fussballregeln

premier-league-gibt-sonderweg-auf-kunftig-funf-auswechslungen

34942

 


Schlagworte: 1. Bundesliga, 22/23, Corona, drei, Fans, fünf, Profifußball, Regel, Regeländerung, Spieler, Top Ligen, Trainer, Vermarktung, Wechsel

Artikelinformationen


Datum: 25. April 2022
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: https://bit.ly/1DASnWi