Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

TSG Hoffenheim will ein „Zero Waste Stadion“

Der Bundesligist TSG Hoffenheim und ihr Partner PreZero wollen ihrer Verantwortung der Nachhaltigkeit gerecht werden und deshalb das erste zertifiziert „Zero Waste Stadion“ in der Bundesliga entwickeln. Umweltschutz gehe schließlich jeden was an, so der Verein auf seiner Internetseite.

Veröffentlicht am 27. Oktober 2022 von

(Sinsheim.) Um ein „Zero Waste Stadion“ zu entwickeln, hat der Verein schon erste Maßnahmen wie Mehrwegbecher, Graspapier und Klimatickets umgesetzt. Die TSG wolle zeigen, dass auch der Profifußball zum Vorreiter für Zero Waste werden kann, wie der Verein auf seiner Vereinsseite schreibt. Damit die PreZero Arena zu einem „Zero Waste Stadion“ umgewandelt werden kann, müssen noch viele kleine Schritte gegangen werden, so der Verein weiter. Das Ziel, so sagt der Partner PreZero auf seiner Internetseite, sei die Reduzierung von Abfällen und effiziente Nutzung von Rohstoffen.

 

Nachrichtenmeldung von Bennet Binder (Studiengang Sportjournalismus und Sportmarketing BA–SJ–22–H–VZ)

Quellen:

https://www.tsg-hoffenheim.de/tsg/prezero-arena/zero-waste-arena/

https://prezero-arena.com/umgang-mit-ressourcen/


Schlagworte: Bundesliga, Fußball, PreZero, PreZero Arena, Stadion, TSG Hoffenheim, Zero Waste

Artikelinformationen


Datum: 27. Oktober 2022
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: https://bit.ly/1DASnWi